logoUPDATE

Hitman 3 VR im Game Pass, keine Unterstützung für Reverb G2?

Hitman 3 VR im Game Pass, keine Unterstützung für Reverb G2?
logoUPDATE

Hitman-Entwickler IOI ist mittlerweile zurückgerudert. Eine Ergänzung auf der Support-Seite erläutert, dass das Spielen mit der HP Reverb G2 doch möglich sei - allerdings noch nicht ideal optimiert: "Wir haben Hitman VR eigens mit der HP Reverb G2 getestet und obwohl die Erfahrung nicht optimal ausfällt, ist das komplette Spiel voll spielbar. Sobald wir dem Spiel Optimierungen hinzufügen, werden wir diese Seite aktualisieren, falls sich die Liste unserer unterstützten Hardware ändert."

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das Year 2-Update für Hitman 3 (VR) ist live: Game Pass Abonnenten freut es, Reverb G2-Nutzer schauen in die Röhre.

Hitman 3 gehörte auf der Playstation VR zu den ansehnlichsten Titeln mit VR-Unterstützung. Falls ihr am PC in das frisch veröffentlichte Year 2-Update mit PCVR-Support hineinschnuppern wollt, könnte der Game Pass die Lösung sein. Hitman Trilogy ist derzeit in Microsofts Spiele-Abo verfügbar.

Entwickler IOI gab bekannt, dass alle PC-Fassungen von Hitman 3 ein Update für den neuen Virtual-Reality-Modus bekommen – egal aus welchem Download-Store. „Das Spiel ermöglicht VR, nicht die Plattform“, so das Studio. Die Windows-Version ist auf Steam, im Microsoft Store und im Epic Games Store erhältlich. Wichtig sei nur, dass VR-Spieler nicht zu Demo-Versionen greifen. „HITMAN 3 Free Starter Pack“ und die „HITMAN 3 – Demo“ unterstützen kein Virtual Reality.

Nach dem Patch 3.100 vom 20. Januar funktioniert die komplette Trilogie des Action-Adventures Hitman in VR und ermöglicht filigranes Meucheln mit Bewegungscontrollern. Wenn ihr Zugriff auf Hitman 1, 2 oder 3 habt (Standard, Deluxe or Trilogy), lassen sich sämtliche Abenteuer unter der VR-Brille bestreiten.

Hitman 3: Kein Support für HP Reverb G2?

Eine enttäuschende Nachricht gibt es für Besitzer der VR-Brille HP Reverb G2. Das Headset für die Windows Mixed Reality-Plattform (WMR) wird laut Systemvoraussetzungen explizit nicht unterstützt. Alle anderen gängigen Headsets lassen sich nutzen, darunter die Valve Index, diverse HTC-Modelle sowie die über Oculus Link mit dem PC verbundene Meta Quest (2).

Für flüssige 90 Bilder pro Sekunde wird mindestens eine GeForce RTX 2060 Super oder eine AMD 5700XT empfohlen. Das gilt allerdings nur auf niedrigen Einstellungen und für niedrig aufgelöste „Lower-End-Headsets“. Als Prozessor ist mindestens ein Intel i7-8700 oder ein AMD Ryzen 7 2700 nötig.

Empfohlener Beitrag

Die Spielemarken von Activision Blizzard
Microsoft kauft Activision Blizzard – Gaming- und Metaverse-Expansion
logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Auf der Playstation VR konnte das Spiel die Erwartungen nur teilweise erfüllen, wie  unser PSVR-Test von Hitman 3 zeigt: Die Bedienung mit dem DualShock-Controller ist eine Zumutung und das Leuchte-Tracking zehrt an den Nerven. Umso gespannter sind wir darauf, wie die freiere VR-Steuerung in der PC-Fassung umgesetzt wird. Ein PC-Update zum Review ist bereits in Arbeit.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

VR-Spiele für den Game Pass

Während Game-Pass-Nutzer schon heute unter der VR-Brille den Hitman spielen können, möchte Microsoft auch sein zukünftiges Gaming-Portfolio stärken. Die Strategie zeigte sich kürzlich in Microsofts Übernahme von Activision Blizzard – auch für eine mögliche Metaverse-Zukunft. „Gaming ist die dynamischste und aufregendste Unterhaltungskategorie auf allen Plattformen und wird eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von Metaverse-Plattformen spielen“, sagte Microsoft-Chef Satya Nadella und versprach sogar „eine neue Ära des Gaming“.

Ob Microsoft im Rahmen des Metaverse-Trends künftig VR mehr Beachtung schenkt, ist aber eher fraglich. Während Meta den Redmondern die XR-Fachkräfte wegschnappt, versucht Microsoft eher über den Ausbau des Game Pass eine ganz eigene Metaverse-Vorstellung zu stärken: der einfache Zugriff auf alle Entertainment-Angebote des Konzerns auf nahezu allen Bildschirmen und mit geringstmöglichen Zugangshürden.

Weiterlesen über VR-Spiele

Quellen: IOI

Empfohlene Beiträge