Fans des Flight Simulators 2020 warten auf VR-Support. Jetzt gibt es einen ersten Zeitraum für die VR-Flieger-Closed Beta.

Microsofts neuer ultrarealistischer Flugsimulator begeistert Spieler schon seit dem Release am 18. August – allerdings nur auf dem PC-Monitor. Virtual Reality-Unterstützung ist allerdings vorgesehen. Die Reaktionen auf die erste E3-Präsentation beinhalteten nämlich einen lauten Ruf der Sim-Fans nach VR-Support.

Überraschung: Windows Mixed Reality fliegt wieder

Es ist einerseits überraschend, andererseits nicht: Microsoft hat sich für den VR-Modus HP als Partner ausgesucht. Das ist überraschend, weil die Windows Mixed Reality-Brillen eigentlich so gut wie tot schienen. Andererseits ist es aber auch logisch, denn die HP Reverb (Test) ist bei Simulations-Fans aufgrund ihres guten Displays eine beliebte VR-Brille.

Noch dazu kündigte HP für Herbst 2020 eine weiterentwickelte Version an, die HP Reverb G2. Die Auflösung von 2.160 x 2.160 pro Auge verändert sich zwar nicht, dafür bringen zusätzliche Trackingkameras mehr seitliches Trackingvolumen. Außerdem werden Komfortverbesserungen vorgenommen, etwa ein IPD-Regler, bessere Gesichtspolster sowie die Ohrhöher der Valve Index (Test).

Die HP Reverb G2 wird eine der ersten VR-Brillen sein, die der Flight Simulator 2020 offiziell unterstützt. Später sollen weitere VR-Brillen dazukommen. Besonders interessant wird sein, wie gut sich die im Oktober erscheinende Oculus Quest 2 (Infos) mit Oculus Link (Infos) in diesem Zusammenhang schlagen wird.

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

Flight Simulator 2020 VR: So kommt ihr in die Closed Beta

VR-Sim-Fans müssen nun nicht mehr allzu lange warten, bis sie richtig ins virtuelle Cockpit einsteigen können. In einer Q&A-Session verrieten die Entwickler, dass die Closed Beta für Flight Simulator 2020 in VR Ende Oktober oder Anfang November starten soll.

Flugzeug im Landeanflug auf einen Flugplatz bei Sonnenuntergang im Flight Simulator 2020
Es bedarf nur wenig Fantasie sich vorzustellen, wie beeindruckend ein solches Bild in Virtual Reality wirken muss. | BILD: Microsoft

Wer eine Open Beta nicht abwarten will, kann sich ab sofort über das Microsoft Insider Programm dafür bewerben. Die Beta wird in zwei Phasen unterteilt sein: In Phase Eins werden Windows Mixed Reality-Headsets im Fokus der Tests stehen. In einer zweiten Phase sollen weitere Geräte getestet werden. Um welche VR-Brillen (Vergleich) es sich dabei handelt, wird nicht weiter spezifiziert.

Wer teilnehmen will, kann sich durch die offizielle FAQ arbeiten und dann anmelden.

Systemanforderungen für VR-Version

Darin werden auch die Systemanforderungen genannt, die ihr benötigt, um den Flight Simulator 2020 vernünftig in Virtual Reality (Guide) spielen zu können.

Systemvoraussetzungen Flight Simulator 2020 VR
BetriebssystemWindows 10 (November 2019 Update – 1909)
DirectXDirectX 11
ProzessorIntel i5-4460 oder Ryzen 3 1200
GrafikkarteNvidia GTX 1080 oder vergleichbar
VRAM8 GB
RAM16 GB
Speicherplatz150 GB
Bandbreite (Internet)5 Mbps

Falls ihr jetzt denkt: Hey, da komme ich auch mit meiner deutlich schwächeren Möhre rein, könnte das schwierig werden. Für die Bewerbung müsst ihr die DxDiag-Datei übermitteln, in der eure komplette Systemkonfiguration verzeichnet ist.

Falls ihr bereits den Flight Simulator 2020 am Monitor spielt, empfehlen wir euch das Flughafen-Tool unserer Partnerseite SPACE4GAMES. Das Tool zeigt euch mit einer schönen Übersichtskarte, welche der 40 handgefertigten Flughäfen ihr ansteuern könnt. Einen umfangreichen Flight Simulator 2020 Grundlagen-Guide haben wir auch für euch.

Wer nicht solange warten will, der kann sich die Zwischenzeit mit etwas mehr Action vertreiben. Unser Star Wars: Squadrons-Test hat gezeigt, dass auch arkadige Weltraumschlachten aus dem VR-Cockpit heraus erste Sahne sind.

Weiterlesen zu VR- und AR-Spielen

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.