2018 erschien das deutsche Kultbrettspiel Catan für VR-Systeme. Nun expandiert es in die Augmented Reality. Die AR-Technologie liefert Niantic, das Unternehmen hinter dem AR-Megahit Pokémon Go.

Im Netz findet man bereits eine offizielle Internetseite zum Spiel, das den Namen “Catan – World Explorers” trägt. Als  Grundlage dient Niantics AR-Technologie, die sogenannte Real World Platform, für die erst kürzlich ein großes Update angekündigt wurde. Die bisher geheim gehaltene Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen bestätigte Techcrunch.

Das immens erfolgreiche Niantic brachte nach Pokémon Go eine Neuauflage des AR-Klassikers Ingress und das AR-Spiel Harry Potter: Wizards Unite auf den Markt. Keines von beiden konnte den Erfolg der AR-Monsterjagd wiederholen. Mit Catan AR nimmt Niantic einen weiteren Anlauf.

Die Welt als Catan-Spielbrett

Die offizielle Internetseite verrät erste Details zum Spiel. So soll in dem AR-MMO die Welt selbst zu einem Catan-Spielbrett werden: Man werde an realen Sehenwürdigkeiten Ressourcen sammeln, mit anderen Spielern handeln und Siedlungen bauen können. Das Spielinterface ähnelt stark dem von Pokémon Go.

Catan_AR_2

Pokémon-Go-Spielern dürfte das Interface bekannt vorkommen. BILD: Catan GmbH

Für die Catan GmbH ist World Explorers bereits die zweite XR-Expansion. 2018 erschien das Brettspiel in einer Virtual-Reality-Version, die mittlerweile für so ziemlich jede VR-Brille erhältlich ist (außer Oculus Quest).

Mehr Informationen zum AR-Spiel sollen Anfang 2020 folgen, schreibt Techcrunch. Ein Erscheinungsdatum wurde noch nicht genannt.

Titelbild: Catan GmbH, Quelle: Techcrunch

Weiterlesen über AR-Spiele:

steady2

MIXEDCAST #172: Half-Life: Alyx und Oculus Link Test | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.