Seit dem 10. Dezember gibt es den neuen VR-Film „Paper Birds“ mit Handtracking-Unterstützung im Oculus Store. Erstklassige Grafik, wunderschöne Musik und ein Hauch Magie entführen Euch in die Welt von Toto und seiner Familie. Dort lauern dunkle Geheimnisse – und einige Fragen.

Autorin: Pola Weiß, bloggt bei VRGeschichten.de

Eine Geschichte von verborgenen Welten und blauen Papiervögeln

Wer Freude an den VR-Filmen „Allumette“ oder „The Line“ hatte, wird Paper Birds lieben. In dem neuen VR-Animationswerk trefft Ihr auf Toto, einen kleinen Jungen mit großem musikalischen Talent, der am liebsten auf seinem Bandoneon spielt.

In besonderen Momenten bekommt er Besuch von blau leuchtenden Vögelchen, den Paper Birds. Sie kündigen Veränderungen an und agieren als Boten zwischen der irdischen Welt und der Welt des Unsichtbaren. Beide Welten existieren in Balance miteinander. Doch die Harmonie wird eines Tages plötzlich gestört, als der große Schatten Totos Schwester entführt.

Ein musikalisches Märchen im Stil von „Gloomy Eyes“

Das Abenteuer von Toto und seiner Familie wurde produziert vom argentinischen Studio 3DAR in Koproduktion mit Oculus und Baobab Studios, der Produktionsfirma hinter bekannten VR-Filmen wie „Bonfire“ oder „Crow: The Legend“. 3DAR hat auch bereits den VR-Animationsfilm „Gloomy Eyes“ herausgebracht, in dem si…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.