Alle Details zu Vive Cosmos will HTC zum Vorbestellstart am 12. September verraten.

Fürs dritte Quartal versprach HTC den Marktstart der neuen VR-Brille Vive Cosmos, die sowohl mit dem PC als auch voraussichtlich schnellen Smartphones mit USB-C laufen soll.

Die Vorbestellungen für Vive Cosmos starten ab dem 12. September, gibt HTC bei Twitter bekannt. Weitere Informationen zum Preis, technischen Details und Angeboten soll es zum gleichen Zeitpunkt geben.

Der Preis ist noch nicht bekannt, erste internationale Händerlistungen lagen zwischen 750 und 900 Euro.

Vive Cosmos: Verbesserte Displaytechnologie und integriertes Tracking

Die Displays von Vive Cosmos werden mit 1.440 mal 1.700 Bildpunkten pro Auge auflösen. Damit bietet die VR-Brille eine ganze Ecke mehr Pixel als die 2016 erschienene HTC Vive, die mit 1.080 mal 1.200 Bildpunkten auflöst. Der Sprung zu Vive Pro aus dem Frühjahr 2018 ist geringer: Pro löst mit 1.440 mal 1.600 Pixeln pro Auge fast auf demselben Niveau auf.

Allerdings sind in Vive Cosmos zwei LC-Displays mit RGB-Subpixelmatrix verbaut. Die höhere Subpixel-Auflösung und Pixeldichte des RGB-Displays sollen den Fliegengittereffekt reduzieren. Der Abstand der Linsen kann – im Unterschied zu Oculus Rift S – passend zum eigenen Augenabstand justiert werden (IPD).

Bekannt ist außerdem, dass Vive Cosmos sechs Trackingkameras im Gehäuse integriert sowie ein Hochklappvisier verbaut hat und Drahtlos-VR kompatibel sein wird.

Alle bislang bekannten Informationen zu Vive Cosmos stehen hier.

Weiterlesen über Vive Cosmos:


MIXEDCAST #160: Ubsioft-VR, Kuro AR-Brille und Deepfake-App Zao | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.