Ein Künstler baut eine CGI-Szene aus dem animierten Spider-Man-Film “Into the Spider-Verse” in Oculus’ VR-Werkzeug Quill nach. Das Ergebnis ist beeindruckend.

Die Kreativ-App Quill für Oculus Rift entstand 2016. Sie wurde von Facebook eigens für den Emmy nominierten VR-Film Dear Angelica programmiert und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt.

Mit der App können Künstler 3D-Welten direkt in der VR-Brille und mit VR-Controllern erschaffen. Im Sommer 2019 erhielt die kostenlose App ein Animationssystem, mit dem VR-Künstler kurze Filme erstellen können.

Erst im Oktober schufen Künstler im Rahmen der Netz-Aktion “#Inktober” eine ganze Reihe beeindruckender Quill-Animationen und -Zeichnungen. Nun legt der deutsche Künstler Dan Franke eine Schippe drauf: Er stellt gleich eine ganze Filmszene des Animationsfilms “Spider-Man: Into the Spider-Verse” in Quill nach. Insgesamt hat er etwa zwei Wochen in das Projekt gesteckt.

Klar: Das folgende 2D-YouTube-Video vermittelt nur einen ungefähren Eindruck seiner Kunst, die sich erst in 360-Grad-3D mit der


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.