HTC lädt in den Louvre zu einer Privatbesichtigung des berühmtesten Gemäldes der Welt. Die virtuelle Museumsführung lohnt sich für alle, die sich für Kunst interessieren und Mona Lisa einmal ganz nahe kommen wollen.

Rund neun Millionen Besucher lockt Da Vincis Gemälde jährlich in den Louvre. In der Virtual Reality kann man es sich ohne das übliche Touristengedränge ansehen.

Man startet vor dem Museum und kann den imposanten Palais du Louvre von außen bewundern. Nach dem Betreten steht man bereits in den Ausstellungsräumlichkeiten und kann sich eine Reihe von Werken Da Vincis aus der Nähe anschauen. Die wurden in guter Qualität digitalisiert samt der beschreibenden Museumstafeln.

Anschließend geht es in den Raum, in dem die Mona Lisa hängt. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, das Gemälde näher kennenzulernen. Ich starte mit der selbst ablaufenden und von einem Erzähler begleiteten VR-Erfahrung.

Mona Lisa Beyond the Glass VR 3

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Erdanker, Deepfake-Videokonferenzen und Quest-2-Grafik | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.