logoUPDATE

Resident Evil 2 & 3 in VR: Mods ab sofort verfügbar

Resident Evil 2 & 3 in VR: Mods ab sofort verfügbar
logoUPDATE
  • Die Resi-Mods sind ab sofort verfügbar
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

 

Update vom 1. Januar 2022:

Die VR-Mods zu Resident Evil 2 und 3 sind ab sofort in einer frühen Version verfügbar. Beide Mods unterstützen vollständige Bewegungssteuerung per VR-Controller aus der First-Person-Perspektive.

Ihr könnt die Mods für Resident Evil 2 und 3 bei Github herunterladen. Neben diesen beiden Titeln unterstützt der Mod rudimentär RE7, RE8, DMC5 und Monster Hunter Rise.

Für die Installation entpackt ihr die Dateien des Archivs in den Spielordner. Natürlich solltet ihr eine aktuelle Version von SteamVR installiert haben. Antworten auf häufige Probleme gibt es in einem FAQ oder im „Flatscreen to VR“-Discord.

Erste Eindrücke aus Resident Evil 3 VR und eine Installationsanleitung gibt es im folgenden Video. Weitere interessante VR-Modifikationen findet ihr im Artikel Resident Evil, Cyberpunk, Valheim & mehr: VR-Mod-Liste für Gaming-Hits.

Ursprünglicher Artikel vom 31. August 2021:

Resident Evil 2 & 3 in VR: Modder kommt Capcom zuvor

Das Kult-Horrorspiel Resident Evil 7 VR war vor Jahren ein System-Steller für Sonys Playstation VR. Jetzt schickt sich ein Modder an, weitere Teile der Serie in die Virtual Reality zu bringen.

Die Resident Evil-Serie ist wie gemacht für VR: Das Spieltempo ist meist gemächlich und eher strategisch, die Spielareale sind kompakt und häufig in Gebäuden und engen Räumen, was das VR-Präsenzgefühl verstärkt, und gerade Horror wirkt unter der VR-Brille (Vergleich) besonders intensiv.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Empfohlener Beitrag

Wolkenkratzer in Cyberpunk 2077
Cyberpunk 2077: So sieht es in Virtual Reality aus
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Entsprechend positiv fiel die Resonanz auf Resident Evil 7 in VR aus: Kritiker:innen waren begeistert vom VR-Erlebnis und hunderttausende Playstation-Spieler probierten Sonys VR-Brille dafür aus.

Capcom und VR – es ist kompliziert

Darüber hinaus zeigt Capcom bislang wenig Interesse am VR-Format: Abseits von Resident Evil 7 VR, das schon Anfang 2017 für Bildschirme und Sonys neu erschienene PSVR-Brille auf den Markt kam, machte der Publisher der Resident Evil-Reihe keine Anstalten, weitere Teile der Serie in VR zu bringen – sieht man mal vom allgegenwärtigen Resident Evil 4 (für Oculus Quest) und von Arcade-Experimenten ab.

Vielleicht erbarmt sich Capcom ja und gibt dem VR-Format mit dem Erscheinen von Sonys Playstation VR 2 (alle Infos) eine neue Chance. Das aktuelle Resident Evil 8 könnte nachträglich noch mit einem VR-Modus aufgerüstet werden, auch wenn sich weder Capcom noch Sony bislang offiziell dazu äußerten. Es wäre allerdings verwunderlich, wenn die beiden Firmen zum PSVR-2-Start auf eine VR-Version verzichteten – der Hype wäre groß und der Aufwand für die Umsetzung verhältnismäßig gering.

Resident Evil 2 & 3 in VR – Modder macht’s möglich

Wer die grandiose Atmosphäre der in den letzten Jahren erschienenen Remakes von Resident Evil 2 und 3 mit der VR-Brille zeitnah erleben will, ist allerdings vorerst darauf angewiesen, dass sich die VR-Gemeinschaft selbst hilft.

Ebendiese Hilfe verspricht jetzt der Modder „Praydog“, der neben einer VR-tauglichen Ego-Perspektive auch vollständige Bewegungssteuerung in seine PC-VR-Mods für Resident Evil 2 & 3 Remake integrieren will.

Bei YouTube ist ein erster Zusammenschnitt einiger Szenen aus einer frühen Version seines Resident Evil 3 Remake Mods zu sehen. Zum Veröffentlichungszeitpunkt der Mods gibt es noch keine Informationen.

Die VR-Modifikation der Remakes ist anspruchsvoll, da sie anders als die aktuellen Teile der Serie die Spielfigur zeigen. Der Modder muss also zunächst in die Ego-Perspektive wechseln und dann sicherstellen, dass diese gut mit VR verträglich ist. Mods für eine Ego-Perspektive in den Resident Evil Remakes veröffentlichte Praydog bereits in den letzten Jahren. Jetzt geht es also um die VR-Kompatibilität.

Weiterlesen über VR-Spiele:

Empfohlene Beiträge