VR-Fans in Japan können Halloween mit einer neuen Resident-Evil-Erfahrung feiern.

Ab dem 26. Oktober bringt Capcom die Team-VR-Erfahrung “Biohazard 7: Walkthrough The Fear” in die VR-X Spiele-Arcade in Tokio. Zwei bis vier Spieler müssen gemeinsam einem unheimlichen Keller eines großen Anwesens entkommen.

Rund 40 Minuten soll die Team-VR-Erfahrung dauern, in der Spieler Rätsel lösen und sich mit Waffengewalt gegen aus Resident Evil 7 bekannte Teer-Monster wehren – inklusive des Familienoberhaupts. Der Eintritt liegt bei rund 25 Euro pro Person.

"Sicher, dass es nicht "Walk through the Fear" heißen soll?" "Egal, die Plakate sind jetzt schon gedruckt." OK." Bild: Capcom

“Sicher, dass es nicht ‘Walk through the Fear’ heißen müsste?” “Egal, die Plakate sind jetzt schon gedruckt.” “OK.” Bild: Capcom

Capcom setzt bei VR auf Arcades

“Walkthrough The Fear” ist bereits die zweite VR-Arcade-Umsetzung des siebten Resident-Evil-Ablegers. Zuvor stellte Capcom im Juli “Valiant Raid” ebenfalls für die VR-X-Arcade vor.

Resident Evil 7 VR erschien im Januar 2017 exklusiv für Playstation VR und gehört zu den erfolgreichsten VR-Spielen überhaupt. Außerhalb der Arcades beschäftigte sich Capcom seit Resident Evil 7 allerdings nicht mehr mit der VR-Brille. Das Resident-Evil-2-Remake bot keine VR-Option und eine VR-Adaption von Resident Evil 7 für den PC ist nicht in Sicht.

Weiterlesen über VR-Spielhallen:


MIXEDCAST #169: Deepfake-Hollywood und VR-Hoffnung Oberhausen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.