Das Lichtschwert-Tanzspiel Beat Saber erobert in nur sechs Wochen die Herzen der Sony-Fans.

Im eigenen Blog verkündet Sony die Ergebnisse zur Wahl der besten Playstation-Spiele 2018. Hunderttausende Fans stimmten laut Sony in den Wochen zuvor ab.

In der Kategorie Playstation VR setzen die Wähler Beat Saber die Krone aufs Haupt. Der Titel erschien erst am 20. November für Sonys VR-Brille, allerdings mit reichlich Rückenwind dank des Hypes, den die PC-Version in den Vormonaten generierte. Das Tanzspiel sprang auf Anhieb auf den ersten Platz in Sonys Download-Charts. Beat Saber gewinnt außerdem Gold in der Kategorie “Bestes Indie-Spiel”.

Auf Rang zwei wählen PSVR-Nutzer den Monitor-Port “Borderlands 2 VR” (Testbericht), auf Platz drei landet das von Kritikern und Spielern gleichermaßen bejubelte “Astro Bot Rescue Mission” (Testbericht).

Etwas überraschend auf dem vierten Platz: Die psychedelische VR-Variante des Dauerbrennervideospiels Tetris (Testbericht). Ebenfalls weit oben auf der VR-Beliebtheitsskala 2018 stehen das Social-Abenteuer “Star Trek Bridge Crew: The Next Generation” (Testbericht) sowie das VR-Boxspiel zum Film “Creed: Rise to Glory” (Testbericht).

Weiterlesen über Beat Saber:


MIXED-Podcast #137: Vive-Konferenz, PSVR-Verkaufszahlen, Quest-Apps | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.