Oculus Quest (2): Virtual Desktop erhält tolles Feature

Oculus Quest (2): Virtual Desktop erhält tolles Feature

Virtual Desktop bekommt mit dem neuesten Update ein langersehntes Feature spendiert, das die Pflicht-App noch besser macht.

Über Virtual Desktop kann man Oculus Quest (2) drahtlos mit einem Windows-PC verbinden und auf diese Weise den Desktop, Filme und sogar VR-Spiele übers heimische WLAN oder das Internet in die VR-Brille streamen. 2D- und 3D-Kinofilme sowie Computerspiele lassen sich auf Großleinwänden genießen und die Quest 2 wird damit zu einem virtuellen Heimkino.

Mit Update 1.20.11 liefert Entwickler Guy Godin eine langersehnte Funktion, die mehr als ein Jahr in Entwicklung war: einen dedizierten Video-Player. Bislang musste man in Virtual Desktop PC-Videos mit einem PC-Programm abspielen und immersive Formate (180-/360-Grad) wurden in der VR-Brille nicht korrekt dargestellt. Das alles ist nun Vergangenheit.

Virtual Desktop: Videos streamen oder herunterladen

Ab sofort erscheinen Videos in einem separaten Video-Tab. Von hier aus kann man die Filme entweder streamen oder fürs spätere Ansehen auf die VR-Brille herunterladen (siehe Trailer unten). 180- und 360-Videos werden ebenso unterstützt wie nicht mehr gebräuchliche alte Videoformate.

Der Video-Player funktioniert auf der Original-Quest und Oculus Quest 2 (Test) mit Windows- und MacOS-Rechnern. Auf Windows-Rechnern kann man URLs von Youtube oder anderen bekannten Video-Webseiten ins Video-Tab einfügen, wodurch die Videos heruntergeladen und anschließend in die Oculus Quest gestreamt werden.

PC-VR-Streaming: Godin arbeitet an Schärfefilter

Godin hat außerdem die wahrscheinlich beliebteste Virtual Desktop-Funktion verbessert, die das Streaming von PC-VR-Spielen (Anleitung) erlaubt. Die im letzten großen Update eingeführte Rendertechnik SSW funktioniert jetzt besser im Zusammenspiel mit Nutzeroberflächen und Menüs. Das PC-Streamer-Programm und die Audio-Streaming-Optionen wurden zudem übersichtlicher gemacht.

Facebook führte für die eigene drahtlose PC-VR-Streaming-Lösung Air Link (Test) unlängst einen Schärfefilter ein. Godin will nachziehen und arbeitet bereits an einem eigenen Schärfe-Feature dieser Art, heißt es auf Reddit, wo man die gesamte Liste an Neuheiten und Verbesserungen des Virtual Desktop-Updates nachlesen kann.

Weiterlesen über Oculus Quest 2:

Quelle: Reddit