Nreal Enterprise Edition: AR-Brille für Unternehmen vorgestellt

Nreal Enterprise Edition: AR-Brille für Unternehmen vorgestellt

Die Nreal Light wurde für Endverbraucher entwickelt. Mit der Enterprise Edition nimmt Nreal jetzt Unternehmen ins Visier.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Erste Bilder zeigen eine leichte und kompakte AR-Brille mit einer neuen Kopfhalterung im Halo-Design für besseren Tragekomfort. Die Nreal Enterprise Edition bietet außerdem Eye-Tracking und Gestensteuerung. Die AR-Brille soll hochgradig anpassbar sein an die Bedürfnisse von Unternehmen. Nreal zielt auf Anwendungsbereiche wie Produktion, Einzelhandel, Tourismus, Bildung und Logistik. Die AR-Brille soll 2021 auf den Markt kommen.

Die Enterprise Edition wurde vor einem Jahr angekündigt, damals noch als autarkes Gerät ähnlich Hololens 2. Die nun vorgestellte Version nutzt einen kabelgebundenen Taschencomputer. Nreals neue AR-Brille wird vom 23. bis 25. Februar auf dem Mobile World Congress Shanghai präsentiert.

___STEADY_PAYWALL___
Nreal_Enterprise_Edition_Ansicht_von_oben

Die Nreal Enterprise Edition bietet einen schlanken Formfaktor, bedarf jedoch eines Zuspielers. | Bild: Nreal

Nreal Light: Baldiger Marktstart in Europa

Die Nreal Light (siehe MIXED-Vorabtest) startete 2020 zuerst in Südkorea und später in Japan. In Südkorea ist sie mittlerweile in 220 Geschäften des Mobilfunkanbieters LG Uplus erhältlich und unterstützt 3.000 Apps. Nutzer sollen durchschnittlich mehr als eine Dreiviertelstunde pro Tag unter der AR-Brille verbringen, schreibt Nreal.

2021 startet Nreal Light in Europa und in den USA. In Deutschland wird die AR-Brille von der Telekom und Vodafone vermarktet. Wann genau die Nreal Light hierzulande auf den Markt kommt, ist nicht bekannt. Vodafone nannte das Frühjahr 2021 als groben Zeitrahmen. In den USA soll es im April 2021 so weit sein.

Ebensowenig bekannt ist der Preis. In Südkorea und Japan wird die AR-Brille für einen Preis zwischen 250 und 600 Euro verkauft, abhängig vom dazugehörigen Mobilfunkvertrag.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat

Tagesschau-App und Fingerring

Nreal kündigt außerdem neue native Apps für die AR-Brille an, darunter Tagesschau 2025. Die Wetter-App soll einen persönlichen Wettermann in den Raum beamen. Weitere neue AR-Apps sind ein Basketballspiel, ein MMORPG und Magenta Sports AR, die es Nutzern erlaubt, Fußballspiele live in 3D zu verfolgen.

Zu guter Letzt gibt Nreal eine Partnerschaft mit Finch bekannt. Das Start-up hat einen Ring entwickelt, mit dem sich die Nreal Light auf diskrete Weise bedienen lässt. Der sogenannte Finchring erfasst sechs Freiheitsgrade und unterstützt haptisches Feedback. Mehr Informationen zu dem Zubehör gibt es auf der offiziellen Internetseite.

Finchring

Titelbild: Nreal

Weiterlesen über Nreal: