PSVR 2 und Co. – Millionen-Invest in hochwertige VR-Spiele

PSVR 2 und Co. – Millionen-Invest in hochwertige VR-Spiele

Die Aonic Group investiert 35 Millionen US-Dollar in das VR-Studio Ndreams, das unter anderem hochwertigere VR-Spiele für Sonys Playstation VR 2 liefern will.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Ndreams ist spätestens seit dem Kajak-Schleichspiel Phantom: Covert Ops für frische Spielideen bekannt, die von Grund auf für Virtual Reality gedacht sind. Bislang waren die Ndreams-Titel, dem Budget und dem jungen Medium geschuldet, eher kurz und kompakt im Design. Dem anfangs mitreißenden Actiontitel Fracked etwa ging nach einigen Stunden die Puste aus, weil es ihm an Abwechslung mangelte.

Mit den 35 Millionen US-Dollar der Aonic Group will das britische Spielestudio zukünftig komplexere Spieleprojekte angehen, den VR-Fokus aber beibehalten. Die Mittel sollen primär in größere, ambitioniertere VR-Spiele fließen.

Ndreams plant große Spiele für PlayStation VR 2

Es seien bereits mehrere Titel in Arbeit, darunter auch Spiele für Sonys Playstation VR 2 für die Playstation 5, erklärt NDreams. Mitgründer Patrick O’Luanaigh spricht von einem wichtigen Moment für sein Studio: VR sei auf Kurs zur Massenmarkt-Technologie. Die Millionen-Investition beschleunige das Studio-Wachstum entscheidend und schaffe neue Möglichkeiten bei der Games-Entwicklung.

Die Aonic Group wird neben dem Gründungsinvestor Mercia Asset Management zum Minderheitsinvestor. Bereits im Januar 2022 gründete Ndreams ein neues Studio, das sich auf AAA-Titel konzentriert.

Studios für AAA-Titel, Indie- und Live-Spiele

Zusätzlich will Ndreams mit der neuen Investition die eigenen Aktivitäten als Publisher stärken. Seit Februar sucht das Studio im Rahmen seiner „Academy-Initiative“ nach VR-Spielen, die es unterstützen und vermarkten kann.

Ndreams peilt dabei Projekte an, die das „immersive und aktive Potenzial des Mediums“ ausschöpfen und bietet zusätzlich Hilfe in Bereichen wie Lokalisierung, Produktion und technischer Beratung. Ein erstes Ergebnis der Initiative ist Purpleyonders VR-Aufbauspiel Little Cities im Stil von Sim City.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

In den Bereich der Service-Games wagt sich Ndreams mit dem im Juli 2021 gegründeten Studio „Orbital“ für „Live-Spiele in VR“ ebenfalls vor.

100 Millionen Dollar für Mobile-, PC- und VR-Gaming

Laut Gamesindustry gründete die Aonic Group ihre Spielstudio-Familie für PC, Virtual Reality und Mobilspiele im Februar 2022. Insgesamt will die Organisation 100 Millionen US-Dollar in verschiedene Studios investieren.

Zu den ersten Investitionsobjekten zählen neben Ndreams der Handyspiel-Entwickler TutoTOONS und das Unternehmen AddApptr für mobile Werbung. Ob passend dazu auch eine aggressivere Monetarisierung in Ndreams-Spielen geplant sein könnte, ist nicht bekannt.

Aonic betonte bei der Gründung der Gaming-Group die Vorteile der eigenen dezentralisierten Struktur. Dank dieser Art der Organisation würden Studios nicht im Entwicklungsprozess beeinträchtigt. Zu Vor- und Nachteilen von Monetarisierungsoptionen äußerte sich die Gruppe nicht.

Weiterlesen über VR-Spiele: