Metaverse-Büro: Meta bringt neue Workrooms-Features

Metaverse-Büro: Meta bringt neue Workrooms-Features

Die VR-App Horizon Workrooms ist Metas Metaverse-Büro. Ein Update bringt unter anderem eine Augmented Reality-Ansicht für reale Tastaturen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Im Sommer stellte damals noch Facebook Horizon Workrooms vor, sozusagen der Büro-Baustein in Facebooks Metaverse-Plänen: Nutzer:innen können sich per VR-Brille in virtuellen Meeting-Räumen als Avatare treffen und zusammen arbeiten. Wer vor dem normalen Rechner sitzt, kann sich per Videoschalte einklinken.

AR- und Apple-Update für Workrooms

Jetzt kündigt Meta Version 1.1 von Workrooms an, das einige Neuerungen bringt. Die wohl interessanteste sind „AR-Etiketten“ für reale Tastaturen: Wer bei aktiviertem AR-Modus mit Quest 2 (Test) auf eine unterstützte Tastatur schaut, sieht die Tastaturbeschriftung visuell verstärkt. Das soll das Tippen mit VR-Brille auf dem Kopf erleichtern.

Weitere Neuerungen sind die Unterstützung von Oculus Remote Desktop auf Apple-Computern mit M1-Chip, eine Ein-Klick-Verbindung zum Oculus Remote Desktop aus VR heraus sowie eine verbesserte Whiteboard-Steuerung in Workrooms: Whiteboards können jetzt mit getrackten Händen oder per Controller verschoben und in der Größe verändert werden. Die gleichen Funktionen gibt es für an ein Whiteboard angepinnte Bilder.

Whiteboards in Workrooms sind laut Meta jetzt besser bedienbar.

Whiteboards in Workrooms sind laut Meta jetzt besser bedienbar. | Bild: Meta

Noch ein Bonus für Besitzer:innen eines M1-Macs: Der Computer und Air-Tastaturen werden von Quest 2 erkannt und nativ getrackt. Die VR-Brille kann so eine virtuelle Tastatur exakt auf die Position der realen legen.

Teams vs. Workrooms: Wettrennen ums XR-Büro

Metas Workrooms-Update folgt auf Microsofts Ankündigung, die weitverbreitete digitale Kollaborationsplattform Teams im ersten Halbjahr 2022 mit VR- und AR-Elementen zu erweitern. Ähnlich wie Meta bei Workrooms möchte Microsoft VR-taugliche virtuelle Meeting-Räume mit Avataren und zukünftig AR-Funktionen anbieten.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat

Meta bastelt derweil schon an den nächsten Workrooms-Updates: Meeting-Räume sollen zukünftig individualisierbar sein, etwa im Stil eines Unternehmens. Die Funktion soll noch in diesem Jahr ausrollen. Im kommenden Jahr soll dann unter anderem eine Meta Quest-Integration für Zoom erscheinen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Weitere Bausteine von Metas Metaverse-Vision sind das Wohnzimmer Horizon Home, die Event-Location Horizon Venues und die größere VR-Welt Horizon Worlds, die zukünftig als eine Art Hub-Welt für die verschiedenen Anwendungen fungieren könnte.

Weiterlesen über VR und Arbeit: