Google Maps Smartphone-AR-Navigation Live View bekommt neue Funktionen.

Vor gut einem Jahr startete Google mit Augmented-Reality-Navigation in Google Maps: Wenn der Navigierende die Umgebung duch die Smartphone-Kamera auf dem Display betrachtet, sieht er digitale Navigationselemente wie Pfeile und Schilder korrekt ausgerichtet in die Umgebung eingebettet.

Die visuelle Orientierung funktioniert besonders gut in Städten und kann gerade in diesen Umgebungen genauer sein als das GPS-Signal, das an den vielen Gebäuden abspringt und so an Präzision verliert. Seit Juli bietet Google daher an, die Ortsbestimmung in Städten mit VPS (Visual Positioning Service) anstatt per GPS vorzunehmen.

Hinter VPS steckt ein mächtiges visuelles KI-System, das die Umgebung anhand hervorstechender Merkmale erkennt und das Smartphone in deren Kontext korrekt verortet. Trainiert wurde das KI-System mit Googles Streetview-Daten.

Die Einbettung der digitalen Navigationselemente übernimmt Googles Google Maps: Neue Augmented-Reality-Funktionen starten was last modified: Oktober 3rd, 2020 by Matthias Bastian


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.