Ende 2019 kündigte Google eine neue ARCore-Schnittstelle für Augmented Reality an. Jetzt rollt sie an Android-Geräte aus.

Die sogenannte Depth API ist Bestandteil von Googles AR-Schnittstelle ARCore 1.18, die ab heute an Android-Geräte ausrollt.

Mit der neuen Schnittstelle können herkömmliche Smartphone-Kameras ohne 3D-Sensor annähernd räumliche Strukturen erkennen. Erfasst die Software die Umrisse eines physischen Objekts, so kann dieses digitale Objekte realistisch verdecken. Eine digitale Katze wird so zum Beispiel von einem Sofa verdeckt und wirkt dadurch realer.

Google arbeitete seit der Ankündigung im letzten Jahr mit Entwicklern an Anwendungen für die Tiefenerkennung. Im AR-Gruselspiel Five Nights at Freddy’s AR: Special Delivery beispielsweise können sich die Roboter jetzt hinter physischen Objekten verstecken und Spieler so noch besser erschrecken.

Noch besser mit 3D-Sensor

Die Depth API bietet neben Verdeckung weitere AR-Effekte wie realistische Physik und Interaktionen digitaler Objekte mit realen Gegenständen. Mit dem Google-Experiment Lines of Play beispielsweise können Smartphone-Nutzer Dominosteine in realen Umgebungen aufstellen, die durch reale Objekte verdeckt werden und mit ihnen kollidieren.

Ein Tiefensensor, wie er in Samsungs Galaxy Note 10+ und S20 Ultra verbaut ist, wird zwar nicht benötigt, er soll die Raumerkennung jedoch verbessern, schreibt Google.

Samsungs Kamera-Produktmanager Soo Wan Kim sagt, der 3D-Sensor beschleunige die Tiefenerkennung und erfasst selbst strukturarme Oberflächen schneller. Samsung will die Maßband-App Quick Measure für das Galaxy Note10+ und Galaxy S20 Ultra um die neue Schnittstelle erweitern.

Quelle und Titelbild: Google

Weiterlesen über Google AR:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.