Google bringt mehr 3D-Tiere in die AR-Suche: Dieses Mal sind es Säugetiere aus Australien, unter anderem ein putziger Koala.

Seit Mai 2019 integriert Google AR-Objekte in die eigene Suchmaschine. Wer auf seinem Smartphone nach “Löwe”, “Wolf” oder “Königspython” sucht, sieht in den Suchergebnissen an prominenter Stelle ein 3D-Modell dieser Lebewesen und kann die Tiere mittels Augmented Reality ins eigene Wohnzimmer zaubern – lebensecht animiert und in Originalgröße.

Seit dem Launch sorgt Google für mehr Vielfalt und regelmäßigen Nachschub in der AR-Suche: Mittlerweile kann man auch Urzeitechsen, Insekten, Planeten, Produkte, Gruselobjekte und Lernmodelle mit einem Klick in die eigene Umgebung projizieren.

Lachende Vögel und süße Beuteltiere

Nun erweitert Google seine AR-Suche um Tiere, die es nur in Australien gibt, darunter Koalas, Kängurus und Schnabeltiere. Dank Augmented Reality kann man sie jetzt auch außerhalb des fernen Kontin…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.