Googles AR-Tierbibliothek wächst unablässig und wird demnächst um ein Tier bereichert, das nur in der menschlichen Vorstellungskraft existiert.

Seit Frühjahr 2019 nimmt Google AR-Tiere in die Google-Suche auf. Zuerst in den USA, ab Ende des Jahres auch in Europa.

Sucht man beispielsweise nach einer Königspython, so erscheint in den Suchergebnissen an prominenter Stelle ein animiertes 3D-Modell der Schlange angezeigt. Besitzt man ein AR-taugliches Smartphone, kann man sich die Tiere per Augmented Reality in das eigene Wohnzimmer projizieren und so in Originalgröße von allen Seiten bewundern oder Fotos mit den oft lebensecht animierten Lebewesen schießen.

Googles AR-Zoo wächst stetig und bietet mittlerweile sogar prähistorische Lebewesen wie Dinosaurier und andere furchteinflößende Urzeit-Viecher, denen man eigentlich nicht im realen Leben begegnen möchte.

Einen allgemeinen Überblick über Googles AR-Suche, die mehr als nur Tiere umfasst, gibt es unter dem verlinkten Artikel.

AR-Tiere: Großer Nachschub geplant

Der Webseite 9to5Google erhielt Zugriff auf eine ganze Wagenladung neuer AR-Tiere, die derzeit bei Google in Entwicklung sind: 27 Arten an der Zahl, darunter 12 neue Hunderassen, drei neue Katzenarten, ein Einhorn… und einen Hippo.

Wann Google die AR-Tiere an Nutzer ausrollt, weiß die Webseite nicht. Eine Vorschau auf die teilweise noch nicht ganz fertiggestellten 3D-Modelle gibt’s auf 9to5Google zu sehen.

Es folgt eine Liste aller neuen Tiere:

  • Akita
  • Beagle
  • Border Collie
  • Bulldogge
  • Cane Corso Italiano
  • Chihuahua
  • Kojote
  • Dackel
  • Dobermann
  • Esel
  • Fennek / Wüstenfuchs
  • Deutscher Schäferhund
  • Giraffe
  • Hamster
  • Flusspfered
  • Kätzchen
  • Milchkuh
  • Ochse
  • Schwein
  • Pitbull
  • Ragdoll-Katze
  • Roter Panda / Katzenbär
  • Sibirischer Husky
  • Sphynx-Katze
  • Einhorn
  • Welscher Corgi
  • Zebra

Quelle und Titelbild: 9to5Google / Google

Weiterlesen über Augmented Reality:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.