Wenn Google den Algorithmus-Bizeps anspannt, könnten 3D-Modelle im Online-Shopping klassischen Produktfotos den Rang ablaufen.

Im Mai 2019 rollte Google Augmented-Reality-Suchergebnisse aus: Sucht man beispielsweise nach einem “Hai”, dann erscheint zwischen Videos, Bildern und Linktexten eine 3D-Animation eines Hais.

Per Smartphone-AR kann man das Modell dann in Lebensgröße in das eigene Zimmer projizieren. Das klappt auch mit vielen anderen Tieren.

Handtaschen und Turnschuhe zuerst in AR entdecken

Schon bei der Ankündigung der AR-Suche stellte Google in Aussicht, dass die AR-Suchergebnisse kontinuierlich ausgeweitet werden. Mit dem britischen Modeunternehmen Burberry gibt es jetzt ein erstes Anwendungsbeispiel für die Produktsuche mit Augmented Reality.

Sucht man bei Google gezielt nach einzelnen Burberry-Produkten wie einer Handtasche oder einem Turnschuh, erscheinen diese als 3D-Modell in den Suchergebnissen.

Der Nutzer kann dann wahlweise das 3D-Modell drehen und zoomen oder es mit der AR-Funktion in der korrekten Größe auf die eigene Kommode oder in das Schuhregal projizieren.

Laut Burberry zahlt das 3D-Erlebnis bei einer Kaufentscheidung auf die “Inspirationsphase” ein, die bei Luxusgütern immer wichtiger werde. Die AR-Suchergebnisse von Burberry sind vorerst nur in den USA und UK sichtbar. Sie sollen in den nächsten Monaten weiter ausgerollt werden.

Google AR-Suche: Erster Schritt ins 3D-Internet?

Googles AR-Suche jedenfalls hat das Potenzial, die 3Disierung des Internets voranzutreiben und somit einen wichtigen Grundstein zu legen für die Mixed-Reality-Zukunft.

Gerade Online-Geschäftsmodelle hängen häufig am Tropf der Google-Suche: Sollte der Konzern AR-Suchergebnisse bevorzugt anzeigen, müssten Händler und Hersteller dieser Maßgabe folgen und ihre Produkte über kurz oder lang in 3D digitalisieren, statt nur per Foto ins Netz zu laden. Für viele Unternehmen dürfte dieser neue Arbeitsprozess eine grundlegende Herausforderung darstellen. Eine schnelle Umstellung der Suchergebnisse ist daher eher unwahrscheinlich.

Über das Potenzial von Googles AR-Suche sprechen wir im MIXED.de Podcast #143 ab Minute 19:30. Auch Apple bietet neuerdings mit “Quick Look” eine nahtlose AR-Integration von 3D-Modellen in iOS-Apps an, unter anderem für das Online-Shopping.

Mehr Augmented-Reality-News:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.