Google macht weiter mit der 3D-isierung der Google Suchergebnisse.

Seit rund einem Jahr bindet Google 3D-Objekte in die Google Suchergebnisse ein, die per Smartphone-AR in Originalgröße in die eigene Umgebung projiziert werden können. Google startete mit 3D-Tieren in den USA, mittlerweile kommen die 3D-Ergebnisse auch in anderen Ländern an und die Kategorien werden immer vielfältiger.

Auf Tiere folgten beispielsweise Lehrdarstellungen des menschlichen Körpers, Planeten, Objekte aus Museen und neuerdings auch Produkte aus Online Shops. Eine Liste mit 3D-Objekten in der Google Suche ist hier einsehbar.

Schulbuchverlage aufgepasst

Ausbauen will Google insbesondere die Biologie-Kategorie: Kleine Organismen wie Zellen seien schwer zu verstehen, bis man sie vergrößere und von innen betrachte.

Gemeinsam mit dem Unternehmen Visible Body bringt Google jetzt interaktive AR-Erklärmodelle von Tierzellen, Bakterien oder Pflanzen in die Suche. Über die integrierte Aufnahmefunktion könnte ein Lehrer anhand eines 3D-Modells einfach und schnell ein Erklärvideo erstellen und an seine Schüler versenden.

Clever ist, dass Google die 3D-Suchergebnisse über eine…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.