XR3: So besucht ihr das größte VR-Festival des Jahres

XR3: So besucht ihr das größte VR-Festival des Jahres

Die XR3 ist die größte VR-Ausstellung des Jahres: Gleich drei Festivals präsentieren neue Erfahrungen und Filme, darunter viele Weltpremieren. Dieser Festivalsführer erklärt euch, wie ihr an der Ausstellung teilnehmen könnt.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Welche Festivals bietet die XR3?

Für die XR3 haben sich drei Festivals zusammengeschlossen und präsentieren ein jeweils eigenes Programm: das dieses Jahr zum dritten Mal stattfindende Cannes XR, das auf XR spezialisierte NewImages Festival und das Tribeca Immersive des Tribeca Festivals.

Von wann bis wann findet die XR3 statt?

Die XR3 startet am 9. Juni 2021, um 15:00 Uhr deutscher Zeit.

___STEADY_PAYWALL___

Sie findet während zwei Zeiträumen statt:

  • Erste Edition: Vom 9. bis 20. Juni 2021
  • Zweite Edition: Vom 6. bis 17. Juli 2021

Die Inhalte der beiden Editionen sind identisch.

Wo findet die XR3 statt?

Die XR3 findet auf der VR-Ausstellungs- und Veranstaltungsplattform Museum of Other Realities (Test) statt.

Die VR-App kostet normalerweise 16,79 Euro auf Steam und ist während des Festivals gratis.

Wer sie bis zum 21. Juni 2021 herunterlädt, bekommt die VR-App geschenkt und behält somit auch nach Ende des Festivals kostenlosen Zugriff auf die Plattform.

Wie erhalte ich Zutritt zum Programm der XR3?

Der Zutritt zum Museum of Other Realities ist kostenlos, nicht jedoch das Festivalsprogramm.

Die Inhalte werden in Form von DLCs verkauft, wobei jedes Festival einen eigenen DLC anbietet, der jeweils 12,49 Euro kostet. Nach Ende des Festivals am 17. Juli 2021 verlöschen die DLC-Inhalte. Sämtliche Erlöse kommen den Festivals zugute.

  • Museum of Other Realities – XR3 – Cannes XR (Steam Store)
  • Museum of Other Realities – XR3 – NewImages Festival (Steam Store)
  • Museum of Other Realities – XR3 – Tribeca Festival (Steam Store)

Habt ihr die DLCs installiert, startet die VR-App und folgt dem roten Teppich. In einem virtuellen Foyer könnt ihr wählen, welches der drei Festivals ihr besuchen wollt.

Der entsprechende VR-Inhalt wird durch Berühren einer Lichtsäule gestartet oder indem ihr in einen runden Bereich tretet.

Was brauche ich sonst noch, um an der XR3 teilzunehmen?

Für das Museum of Other Realities wird ein PC-VR-tauglicher Rechner (siehe Systemanforderungen) und eine VR-Brille benötigt. Unterstützt werden alle handelsüblichen PC-VR-Brillen (Vergleich) sowie Oculus Quest (2) via Oculus Link oder Air Link.

Ihr solltet außerdem genug Speicherplatz reservieren. Das Museum of Other Realitites allein beansprucht vier Gigabyte, wobei noch die Inhalte der Festivalsprogramme hinzukommen:

  • Cannes XR: 12 Gigabyte
  • NewImages Festival: 60 Gigabyte
  • Tribeca Festival: 45 Gigabyte

Was steht auf dem Programm der XR3?

Auf Steam ist folgendes Programm gelistet. Beachtet bitte, dass manche Werke auf mehreren Festivals gezeigt werden.

Cannes XR

The Dawn of Art

Regisseur: Pierre Zandrowicz
Mitwirkende: Google Arts, Smercg, Atlas V, Novelab

Agence

Regisseur: Pietro Gagliano
Produzenten: David Oppenheim (NFB), Casey Blustein (Transitional Forms), Transitional Forms and the National Film Board of Canada

Book of Distance

Regisseur: Randall Okita
Produzenten: David Oppenheim, Anita Lee, National Film Board of Canada

Corpus Misty

Regisseur: Aubrey Heichemer
Produzenten: René Pinnell (Artizen), Kelli Townley

Deep

Leiter: Owen Harris
Unterstützt von: Creative Industries / CInekid / Mondriaan Fonds / Games for Emotional and Mental Health Lab , Radboud University.

NewImages Festival

Down the Rabbit Hole

Künstler: Ryan Bednar, Ricky Helgesson
Produzenten: Cortopia Studios (SE)

Strands of Mind

Künstler: Adrian Meyer
Produzenten: Filmakademie Baden-Württemberg (DE)

Amends

Künstler: Mikkel Battefeld
Produzenten: The Animation Workshop (DK)

Lady Sapiens, The Experience

Künstler: Camille Duvelleroy
Produzenten: Little Big Story (production), Little Big Story Lab, France Télévisions, Ubisoft (coproduction) (FR), Lucid Realities (international sales)

Biolum

Künstler: Abel Kohen (writer, director), Jon Rowe (co-writer)
Produzenten: IKO (FR), Reynard Films, Prefrontal Cortex (DE)

Paper Birds

Künstler: German Heller and Federico Carlini
Produzenten: 3Dar (AR)

Namoo

Künstler: Erick Oh
Produzenten: Baobab Studios (US)

Jailbirds

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat

Künstler: Thomas Villepoux
Produzenten: Be Revolution Pictures (BE), Digital Rise (FR)

Marco & Polo Go Round

Künstler: Benjamin Steiger Levine (director) Ben Steiger Levine, Gregory Kaufman (writers)
Produzenten: Item 7 (Audrey Pacart, Pierre Even, Paul-E. Audet) (CA), Belga Productions (Alain-Gilles Viellevoye (BE)

We Are At Home

Künstler: Michelle Kranot, Uri Kranot
Produzenten: Late Love Production (DK), Floréal Films, Miyu Productions (FR), National Film Board of Canada (CA)

Kinshasa Now

Künstler: Marc-Henri Wajnberg
Produzenten: Wajnbrosse Productions, Wim Forceville (BE), RG and Créatifs Associés (RDC), Eva Production (FR)

Noah’s Raft

Künstler: Joel ‚Kachi Benson, Tal Michael Haring
Produzenten: VR360 Stories (NG)

Reeducated

Künstler: Sam Wolson (director) Ben Mauk (research reporting), Nick Rubin (lead animator) Matt Huynh (artist)
Produzenten: The New Yorker, Dirt Empire (US)

Tribeca Festival

The Changing Same: Episode 1

Projektverantwortliche: Michèle Stephenson, Joe Brewster, Yasmin Elayat
Mitwirkende: James George, Alexander Porter, Rad Mora, Elliott Mitchell

Critical Distance

Projektverantwortliche: Adam May
Mitwirkende: Chris Campkin

Bystanding: The Feingold Syndrome

Projektverantwortliche: Nim Shapiro, Roi Lev
Mitwirkende: AnotherWorld, KNGFU

Jailbirds

Projektverantwortliche: Thomas Villepoux
Mitwirkende: Fred Resmusat, Jef Dehouse

Madrid Noir

Projektverantwortliche: James A. Castillo
Mitwirkende: Antoine Cayrol, Luke Gibbard, Arnaud Colinart, Lawrence Bennett, Corentin Lambot, Craig Skerry, Dash Spiegelman, Yelena Rachistky, Albyon

Marco & Polo Go Round

Projektverantwortliche: Benjamin Steiger Levine
Mitwirkende: Item 7, Belga Productions, DPT

Missing Pictures

Projektverantwortliche: Clément Deneux
Mitwirkende: Kuan-Yuan LAI

Paper Birds Pt. 1 & 2

Projektverantwortliche: German Heller and Federico Carlini
Mitwirkende: 3dar, Baobab, and Oculus

POV: Points of View

Projektverantwortliche: Alton Glass
Mitwirkende: Donovan DeBoer

A Life in Pieces: The Diary and Letters of Stanley Hayami

Projektverantwortliche: Nonny de la Peña, PhD
Mitwirkende: Sharon Yamato

The Passengers: The Kid

Projektverantwortliche: Ziad Touma, Nicolas Peufaillit, Robert Hospyan, Coralie Majouga, yako (Jean-Christophe Yacono), Camille Duvelleroy
Mitwirkende: Oriane Hurard, Karen Vanderborght, Dpt, Mocaplab, Post-Moderne, Novelab, Maxim Roy, Sébastien Chassagne, Évelyne Istria, Ethann Bergua-Isidore

We Are At Home

Projektverantwortliche: Michelle Kranot, Uri Kranot
Key Collaborator: Morten Andersen

Mine

Projektverantwortliche: Rise-Home Stories Project
Mitwirkende: Randall Dottin, Luisa Danta

Weitere Informationen zum Programm:

Mehr Details zum Programm gibt es auf den offiziellen Internetseiten der Festivals:

Weiterlesen über VR-Filme: