Die englische Spieleschmiede XR Games findet neue Investoren und kündigt einen VR-Boom an. Entsteht in Leeds ein Big Player der VR-Spieleindustrie?

In Zusammenarbeit mit Sony und Rechteinhaber Rovio Entertainment veröffentlichte XR Games im August das asymmetrisches Koop-VR-Spiel “The Angry Birds Movie 2: Under Pressure VR” exklusiv für die PlayStationVR.

Mit Angry Birds: Isle of Pigs für iPhone und iPad brachte das junge Entwicklerstudio ein erstes AR-Spiel auf den Markt. Es glaubt fest an einen boomenden XR-Markt und will sich dort mit Hilfe von Investoren prominent platzieren.

XR Games: Entwicklerstudio glaubt an VR-Wachstum

Nach der Veröffentlichung des Lizenztitels Angry Birds will sich das in Leeds ansässige Indiestudio nun vergrößern. In einer kürzlich abgeschlossenen ersten Finanzierungsrunde sicherte sich das Startup etwa 1,8 Millionen Euro vom Risikokapitalgeber Praetura Ventures. Mit dem frischen Kapital soll die nächste Phase der eigenen Wachstumsstrategie erreicht werden.

Gründer und CEO von XR Games, Bobby Thandi, erklärte gegenüber der Yorkshire Post, dass er an eine Explosion des Virtual-Reality-Marktes glaube – trotz des verhaltenen Marktstarts seit 2016.

“Wir sind der Meinung, dass VR die am leichtesten zugängliche Form von Gaming ist, die es überhaupt gibt. Je besser die Technologie wird, desto stärker ähnelt das Erlebnis realen Interaktionen. Deshalb glauben wir, dass der Markt explodieren und VR massentauglich wird. Wenn es so weit ist, wollen wir dabei sein und großartige VR-Spiele kreieren.”

Neues Büro und mehr Angestellte

XR Games, deren Debüt-VR-Spiel “All-star Fruit Racing” für Google Cardboard und Monitore erschien, gehen dabei einen Schritt nach dem anderen. Das Studio will seine Mitarbeiterzahl von 16 auf 22 anheben und größere Geschäftsräume beziehen. Der Geschäftsführer von Praetura Ventures, Mark Lyons, will die Weiterentwicklung persönlich betreuen.

Dieser zeigt sich ebenfalls sehr angetan vom VR-Spielemarkt: “Virtual-Reality-Gaming ist eine milliardenschwere Branche, die in den nächsten fünf Jahren erheblich wachsen wird. Angesichts des rasanten technologischen Fortschritts ist XR Games gut aufgestellt, um mit dieser Nachfrage Schritt zu halten.”

VR-Markt: Es gibt wieder Wachstumsprognosen

Die Prognosen der Analysten von MarketsandMarkets bestätigen Thandis Überzeugung: Demnach war der Virtual-Reality-Markt letztes Jahr rund acht Milliarden Dollar wert. Bis 2024 soll er auf über 44 Milliarden Dollar anwachsen.

Als Hauptwachstumsfaktoren werden die Verbreitung von VR-Brillen auf dem Spiel- und Unterhaltungssektor und enorme Investitionen in den VR-Markt genannt. Auch die Weiterentwicklung der Technologie, die zunehmende Digitalisierung, sowie die Verfügbarkeit erschwinglicher VR-Geräte sollen für rasantes Wachstum sorgen.

Laut eines Bloomberg Berichts stehen Milliarden-Investitionen von Facebook in VR-Spiele an und auch Apple will eine XR-Brille auf den Markt bringen. Technische Details zur Apple-Brille sind noch nicht bekannt.

Weiterlesen über die Zukunft von VR:

steady2

Der MIXED.de XR-Podcast #177

Jetzt reinhören: Facebook OS, Quest-Handtracking und VR-Kino | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.