Update: 12.01.2021

Vuzix hat im Rahmen der CES 2021 einen Trailer zur noch namenlosen Datenbrille veröffentlicht. Als Display kommen MicroLEDs des chinesischen Herstellers Jade Bird zum Einsatz. Die Brille soll im Sommer auf den Markt kommen, der Preis ist nicht bekannt.

Ursprünglicher Artikel vom 30. Dezember 2020:

Mit den “Next Generation Smart Glasses” will Vuzix es noch mal im Endverbrauchermarkt versuchen. Auf der CES 2021 wurde die Brille jetzt mit Innovationspreisen ausgezeichnet.

Eigentlich ist Vuzix fix im B2B-Segment verankert: Seit mehr als 20 Jahren stellt das Unternehmen Datenbrillen für die Industrie her. 2019 traute es sich mit der Datenbrille Vuzix Blade (Tests) erstmals ins Endverbrauchersegment, allerdings bekam das Gerät schlechte Kritiken.

Die noch namenlose “Next-Gen-Datenbrille” soll alles besser machen und Industriekunden sowie Endverbraucher gleichermaßen ansprechen: Die Brille funktioniert wie eine Smartwatch für die Nase, die Informationen des Smartphones in der Tasche in 3D direkt ins Sichtfeld des Brillenträgers projiziert.

Die beiden Wellenleiter-Displays im transparenten Brillenglas kommen von Plessey, einem Displayhersteller, an dem auch Facebook großes Interesse zeigt für die eigene Datenbrille, die 2021 kommt.

Das Licht wird von zwei im Brillenbügel eingelassenen Mico-LED-Displays in Reiskorngröße in die Wellenleiter geführt. Vuzix verspricht ein “helles Bild mit exzellentem Kontrast”.

Gesteuert wird die Brille per Sprache oder Gesteneingabe. Stereo-Lautsprecher und mehrere Mikrofone sind in der Brille integriert. Die Software-Basis ist Android, Vuzix will außerdem offizielles iPhone-Zubehör werden.

Auf fortschrittliche AR-Funktionen wie Raumtracking, wie es die Nreal Light (Test) bietet, verzichtet Vuzix, sicher auch zugunsten des Formfaktors und des Energieverbrauchs.

Vuzix räumt bei der CES 2021 ab

Auf der CES 2021 im Januar darf Vuzix in diesem Jahr drei Innovationspreise entgegennehmen: Die Next-Gen-Brille wurde in den Kategorien Computer-Zubehör, portabler Media-Player und tragbare Technologie ausgezeichnet. Stereo-Lautsprecher und mehrere Mikrofone sind in der Brille integriert.

Erscheinen soll die neue Vuzix-Brille 2021, ein genaues Datum und der Preis sind noch nicht bekannt. Die Rede ist von einem Marktstart “in den nächsten Monaten”. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Produktseite.

Einen ersten Hands-on-Bericht gibt es im YouTube-Kanal von Andy Peacock, den man aber mit kritischer Distanz betrachten sollte – der Bericht ist im offiziellen PR-Material als Quelle verlinkt und erweckt keinen neutralen Eindruck.

Weiterlesen über Smartphone-Brillen:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.