HTCs Telepräsenz-Paket ist ab sofort in Europa und weiteren Märkten erhältlich.

Die HTC Vive XR Suite ist ein Bundle aus Telepräsenz-Apps und startete letztes Jahr zuerst in China. Nun ist die Software in neuen Märkten zugänglich, nämlich der EMEA-Region, Australien, Neuseeland und Taiwan.

Die Vive XR Suite besteht aus fünf Telepräsenz-Apps, die spezifische Bedürfnisse befriedigen und unter anderem virtuelle Meetings und Konferenzen, Lernveranstaltungen oder soziale Events ermöglichen. Sie bauen zum Teil auf Diensten anderer Firmen auf oder wurden mit diesen entwickelt.

Folgende Programme sind in der Vive XR Suite enthalten:

Vive Sync

Vive Sync ist die Standardlösung für virtuelle Meetings und Kollaboration. Nutzer können einen Avatar erstellen, private Meeting-Räume erstellen und gemeinsam an Projekten arbeiten.

Vive Sessions

Vive Sessions baut auf der Telepräsenz-Plattform Engage auf. Die App ist für große Konferenzen, Ausstellungen und Bildungsveranstaltungen ausgelegt. Nutzer können ohne weiteres VR-Präsentationen erstellen und in die App importieren.

Vive Campus

Vive Campus basiert auf der VR-Plattform Virbela. Die App stellt virtuelle Büros, Lernumgebungen und Event-Räume zur Verfügung, die denen der physischen Welt gleichen und dient der unkomplizierten Zusammenarbeit kleinerer und größerer Teams.

Vive Social

Auf der beliebten Social-VR-App VRChat aufbauend, ist Vive Social als digitaler Treffpunkt und Hub für (ent-)spannende Ausflüge in virtuelle Welten gedacht.

Vive Museum

Diese App nutzt die Infrastruktur des Museum of Other Realitites (MOR). Hier können Künstler ihre Kunstwerke ausstellen und mit der Welt teilen. Vive Museum wartet mit außergewöhnlichen virtuellen Orten auf und bietet eine Kommunikationslösung, die auch bei vielen Besuchern gleichzeitig optimal funktioniert.

Telepräsenz-Apps: Leitfaden hilft bei der Orientierung

Die Vive XR Suite ist kompatibel mit VR-Brillen, PCs, Tablets und Smartphones. Aus Sicherheitsgründen und der Einfachheit wegen sind alle Anwendungen mit einem einzigen Login zugänglich.

HTC bietet verschiedene Zahlungsmodelle an. Mehr Information und eine Bestellmöglichkeit gibt es auf der offiziellen Internetseite des Produkts.

Wem die Vive XR Suite nicht zusagt, findet zahlreiche Alternativen auf dem Markt. Ein Leitfaden des VDC hilft Unternehmen, die passende Lösung zu finden.

Quelle: Vive Blog, Titelbild: HTC

Weiterlesen über HTC:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.