Star Wars: The High Republic – VR-Spiel angeblich in der Mache

Star Wars: The High Republic – VR-Spiel angeblich in der Mache

War Vader: Immortal ein so erfolgreiches Pilotprojekt, dass auch „The High Republic“ die VR-Behandlung bekommt?

Vor wenigen Tagen kündigte Disney „Star Wars: The High Republic“ an: Ein neues Kapitel der Star-Wars-Saga soll das Franchise weiter melken dem Jedi-Universum neue Geschichten hinzufügen.

Diese spielen rund 200 Jahre vor „Star Wars: Episode 1 – Die dunkle Bedrohung“: Die Garde der Jedi-Ritter ist auf ihrem Höhepunkt und sorgt für Frieden und Sicherheit in der Republik. Allerdings bekommen es die Macht-Menschen mit einem gefährlichen neuen Feind zu tun: Die Weltraum-Wikinger „Nihil“ am Rande der Galaxis wollen mehr vom Kuchen.

___STEADY_PAYWALL___

Die „große Katastrophe“ steht am Anfang der High-Republic-Ära: Sie ist der Auslöser für verschiedene Heldenreisen, die nach und nach erzählt werden sollen. Michael Siglain, Creative Director von Lucasfilm, verspricht „für jeden Star-Wars-Fan eine eigene Geschichte“.

Zu „The High Republic“ soll es offiziell Romane und Comics geben. Ein Film dürfte über kurz oder lang auch erscheinen – und womöglich ein VR-Spiel.

Folgt auf Vader: Immortal ein VR-Ableger für The High Republic?

Der Blogger Jordan Maison der US-Seite Cinelinx beruft sich auf Insider und berichtet, dass für die High-Republic-Serie ein Videospiel in der Mache ist. Das ist keine allzu steile These, die man sogar ohne Insider-Wissen getrost aufstellen kann. Eine weitere Quelle berichtet ebenfalls über ein High-Republic-Spiel, das 2021 erscheinen soll.

Interessanter ist jedoch Maisons zweite, konkretere Information: „Einige voneinander unabhängige Quellen“ hätten ihm verraten, dass das potenzielle Videospiel ein VR-Spiel wird. Details zu dem Projekt konnte er allerdings nicht in Erfahrung bringen.

Hoch die Lichtdinger - vielleicht bald schon wieder in VR? Bild: Disney

Hoch die Lichtdinger – vielleicht bald schon wieder in VR? Bild: Disney

Macht Disney weiter mit Star Wars VR?

Mit der dreiteiligen VR-Serie „Vader: Immortal“ machte Disney das erste Mal ernst mit VR: Über den Spaßfaktor von Vaders VR-Auftritt kann man zwar trefflich streiten. Aber die hohe Produktionsqualität ist nicht zu leugnen.

Kürzlich bestätigte Chefentwickler Ben Snow in einem Making-of-Video zu Vader: Immortal, dass weitere Projekte in Planung seien. „Es wird noch so viel besser“, verspricht Snow mit Blick auf die VR-Zukunft. Diese Aussage zahlt auf Maisons VR-Gerücht zu High Republic ein.

Disney ist mit Star Wars außerdem in VR-Arcades unterwegs, unter anderem für die Highend-Spielhalle „The Void“ und mit einem Lichtschwert-Dojo.

Wer schon jetzt mehr Star Wars VR will, schaut am besten in unserer Liste aller Star Wars-Erfahrungen für Virtual Reality.

Unsere Eindrücke der einzelnen Vader-Episoden gibt’s hier:

Bilder: Disney