“Vader Immortal” für Oculus Quest ist ein Videospiel mit viel Erzählung, wenig Interaktion und einer bockstarken Lizenz.

David S. Goyer, der Autor von Vader Immortal für Oculus Quest, sagte anlässlich der Veröffentlichung seines Werks, dass er sich nicht sicher sei, was genau er da produziert habe: Ist es ein Film? Ein Spiel? Irgendwas dazwischen?

Nachdem ich die erste Vader-Episode nun selbst erlebt habe, möchte ich Goyer bei seiner Suche nach einer Antwort gerne helfen: Er hat ein ganz normales Videospiel geschaffen.

Eines mit wenig Interaktion und viel Erzählung. Optimiert für den kleinsten gemeinsamen Nenner, kombiniert mit einer der stärksten Geschichten, seit Geschichten lizenziert werden. Alles andere ist Marketing. Und das weiß Goyer natürlich auch.

Um es kurz zu machen: Wer sich schon immer mal gewünscht hat, Auge in Helm mit Darth Vader zu stehen, seine Macht und Präsenz aus nächster Nähe zu spüren und dann auch noch ein Lichtschwert mit ihm zu zücken, kann nach dem nächsten Satz aufhören, zu lesen: Vader Immortal erfüllt eure Star-Wars-Sehnsucht und ist gerade so die rund zehn Euro wert. Viel Spaß.

| vader immortal headshot

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.