Samsung: AR-Brille fertig, Marktstart in Planung – Bericht

Samsung: AR-Brille fertig, Marktstart in Planung – Bericht

Von Samsung sah und hörte man lange nichts in Richtung Augmented Reality. Nun heißt es, dass die erste AR-Brille produktionsreif ist.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Dies berichtet das koreanische IT-Portal ETNews in Berufung auf nicht näher genannte Quellen aus Zuliefererkreisen. Samsung soll die Entwicklung des Prototyps abgeschlossen haben und über das Launchdatum beraten.

Das Augmented-Reality-Gerät werde eine nicht näher beschriebene Hologramm-Technologie einsetzen, die Samsungs Zukunftslabor, dem Samsung Advanced Institute of Technology (SAIT), entspringt. Sie soll lange für die Kommerzialisierung vorbereitet worden sein. Als Chip kommt ein firmeneigener Exynos zum Einsatz und als Betriebssystem Android, heißt es weiter.

Digilens ist Display-Partner

Das Display werde in Kooperation mit Digilens entwickelt. Das liegt nahe: Samsung beteiligte sich erst vor kurzem als Hauptinvestor an einer Finanzierungsrunde im Wert von 50 Million US-Dollar.

„Wir freuen uns, in DigiLens zu investieren und mit dem Unternehmen ausdifferenzierte und wettbewerbsfähige AR-Geräte vorzubereiten“, sagte damals Samsungs Senior Vice President Hark Sang Kim anlässlich der Ankündigung. Digilens hat sich auf besonders leichte und günstig herzustellende Wellenleiterdisplays aus Plastik spezialisiert.

Parallel dazu verfolge Samsung ein weiteres AR-Projekt mit Microsoft und habe zu diesem Zweck eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Samsung plane, beide Produkte getrennt zu vermarkten.

Empfohlener Beitrag

Mark Zuckerberg trägt VR-Briillenprototyp mit Retina-Auflösung
Neue Hinweise auf Meta VR-Brille mit Retina-Auflösung
logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Samsung: Lange VR-AR-Funkstille

Die letzten AR-News von Samsung gab es vor einem Jahr, als Konzeptvideos zweier AR-Brillen leakten (siehe Titelbild, Video unten). Auch wenn es in den letzten Jahren sehr still wurde um Samsungs VR- und AR-Projekte, könnte das Unternehmen im Geheimen weiter an der Technologie gearbeitet haben. Das legen die Gerüchte und Leaks nahe.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

ETNews bestätigt außerdem Berichte der Digitimes, wonach Apple noch dieses Jahr eine VR-Brille auf den Markt bringen wird. Diese werde Micro-OLED-Displays der Herstellers TSMC und Apples M1-Prozessor verbaut haben, heißt es.

Weiterlesen über Samsung:

 

Quellen: ETNews