logoUPDATE

Apple-Brille: Tests bestanden, Massenproduktion ab Sommer

Apple-Brille: Tests bestanden, Massenproduktion ab Sommer
logoUPDATE

Die Digitimes schiebt weitere Informationen nach:

  • Eine dritte Testphase EVT 3 soll zeitnah starten.
  • Anschließend soll die Apple-Brille zwischen August und September in Massenproduktion gehen. Der Marktstart soll, wie berichtet, bis Ende des Jahres erfolgen.
  • Die Brille soll sich hauptsächlich an professionelle Nutzer:innen in ausgewählten Branchen richten.
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Wird es tatsächlich wahr? Apples VR-AR-Brille soll einen wichtigen Test bestanden haben und noch 2022 starten.

Der taiwanesische Nachrichtendienst Digitimes berichtet unter Berufung auf Quellen aus der Zulieferkette, dass Apple die zweite Phase der technischen Validierungstests (EVT 2) abgeschlossen hat. Der Prototyp der Apple-Brille soll demnach Designziele und Spezifikationen erfüllen.

Apple-Brille: Wie geht’s weiter?

Digitimes berichtete zuletzt im Herbst 2021 über eine erfolgreiche Prototyp-Testphase. Auf den nun bestandenen Engineering Verification Test könne die Massenfertigung starten. Digitimes fügt dem aktuellen Paywall-Bericht hinzu, dass die Apple-Brille voraussichtlich Ende 2022 ihr Debüt haben soll – ob damit die Vorstellung der Brille gemeint ist oder der Marktstart, ist noch unklar.

Zuletzt berichtete der Apple-Insider Mark Gurman, dass Apples VR-AR-Brille wegen Überhitzung „um einige Monate“ verschoben wurde. Die Überhitzung soll mit den mehr als ein Dutzend verbauten Kameras und deren Software zu tun haben. Die ursprünglich für Apples Entwicklerkonferenz WWDC geplante Enthüllung im Sommer 2022 wurde verschoben.

Laut Gurman soll die Apple-Brille erst 2023 erscheinen. Eine Markteinführung für Ende 2022 wollte er aber nicht ausschließen: Angeblich soll Apple mit einigen Händlern weiter in Kontakt stehen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

WWDC als nächster Meilenstein

Auch wenn die WWDC als Enthüllungszeitpunkt für die Apple-Brille laut Gurman raus ist, könnte sie trotzdem richtungsweisend sein: Laut Gurman will Apple auf der Tech-Konferenz im Juni verstärkt auf die Entwicklung von VR- und AR-Apps eingehen. Das wäre ein deutlicher Hinweis auf expandierende XR-Pläne, die sinnvollerweise eine Tech-Brille umfassen. Derzeit ist Apple noch auf AR mit dem Smartphone beschränkt.

Empfohlener Beitrag

Das Apple Logo auf einem Apple Store. Ein angebissener Apfel.
Apple VR-Brille soll auf der WWDC enthüllt werden

Für das kommende Brillen-Ökosystem soll Apple außerdem mit einem neuen Betriebssystem – rOS – und einem neuen XR-Store planen. Hinweise auf das Augmented-Reality-Betriebssystem sind bereits in Apples Quellcode aufgetaucht.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Der vielleicht deutlichste Launch-Hinweis seitens Apple hat nichts mit Tech-Leaks zu tun, sondern mit einer Person: Der Konzern hat im Januar 2022 Metas PR-Managerin Andrea Schubert eingestellt. Sie verantwortete bei Meta in den letzten rund sechs Jahren die Kommunikation zu Augmented Reality und der XR-Forschung in den Reality Labs.

Weiterlesen über Apple:

Quellen: Digitimes