Hololens 3: Microsoft und Samsung kooperieren – Bericht

Hololens 3: Microsoft und Samsung kooperieren – Bericht

Die Arbeit an einer Next-Gen-Hololens soll bereits gestartet sein. Die neue AR-Brille wird in Kooperation mit Samsung entwickelt.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das Hololens-Projekt habe diesen Sommer begonnen und es seien mehrere Samsung-Abteilungen daran beteiligt, berichtet das koreanische Techmagazin The Elec in Berufung auf unternehmensnahe Quellen.

Im März habe Samsung eine Taskforce gebildet in Vorbereitung auf den Launch des Projekts und Manager von Samsung Display, Samsung Electro-Mechanics und Samsung SDI, Samsungs Akku-Abteilung, seien an Gesprächen mit Microsoft beteiligt gewesen.

Marktstart in 2024?

Rund zwei Jahre, also bis zum Sommer 2023, soll das gemeinsame Projekt laufen. Die Enthüllung der AR-Brille sei jedoch für 2024 geplant, heißt es weiter. Samsung werde wahrscheinlich die Herstellung übernehmen und das Wellenleitermodul produzieren.

Das Unternehmen investierte erst kürzlich einen zweistelligen Millionenbetrag in Digilens, einen Hersteller von Wellenleitern, der vielversprechendsten Art Display für AR-Brillen. Samsungs Display-Abteilung habe die Führungsetage dazu gedrängt, in Digilens zu investieren, so die Quelle.

Anfang des Jahres leakten zwei Konzeptvideos, die zeigen, wie sich Samsung die AR-Brillen der Zukunft vorstellt. Es sind die bislang stärksten Hinweise, dass das Unternehmen sich mit der Technologie befasst.

Hololens 2: Angeblich 200.000 Einheiten verkauft

Das Techmagazin beruft sich außerdem auf Schätzungen des Marktforschungsunternehmens Trendforce, nach denen Microsoft allein in 2021 200.000 Einheiten der Hololens 2 verkauft hat. Microsofts lukrativer Deal mit dem US-Militär dürfte darin mitberücksichtigt sein. Der Vertrag sieht vor, dass das Unternehmen in den nächsten zehn Jahren 120.000 AR-Brillen ans US-Militär liefert.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Empfohlener Beitrag

Wolkenkratzer in Cyberpunk 2077
Cyberpunk 2077: So sieht es in Virtual Reality aus
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Von der ersten Hololens wurden mindestens 50.000 Einheiten verkauft. Der Verkauf der AR-Brille wurde Ende 2018 gestoppt und Anfang 2019 launchte Hololens 2.

Beide Geräte kosten mehrere tausend US-Dollar und werden nur an Unternehmen verkauft. Könnte sich das mit der nächsten Hololens ändern?

Nächste Hololens: Microsoft verspricht technischen Sprung

Microsofts Mixed-Reality-Chef Alex Kipman versprach im Frühjahr einen transformativen technischen Sprung im Vergleich zu Hololens 2, die eine lineare Weiterentwicklung von Hololens 1 ist und insbesondere beim Bildschirm keine signifikanten Fortschritt erzielte.

Ob das mit Samsung in Angriff genommene Projekt die Entwicklung einer Hololens 3 vorsieht, ist nicht bekannt. Die Quelle spricht lediglich von einem „Hololens-Projekt“.

Dass sich Microsoft mit einem so mächtigen Partner und Hersteller zusammentut, spricht jedoch dafür und legt zudem nahe, dass das Unternehmen beim nächsten Mal eine größere Zielgruppe ins Auge fasst.

Weiterlesen über Augmented Reality: