Pico 4 enthüllt, Nvidia startet Omniverse Cloud & ein neuer Deepmind-Chatbot

Pico 4 enthüllt, Nvidia startet Omniverse Cloud & ein neuer Deepmind-Chatbot

Rückblick in die Computerzukunft: Das Bytedance-Unternehmen Pico stellt Pico 4 offiziell vor. Viele Neuankündigungen gibt es zudem bei Nvidia.

Pico 4 ausprobiert und alle Daten

Mit der am 22. September 2022 vorgestellten VR-Brille Pico 4 greift Pico das VR-Geschäft von Meta an. Pancake-Linsen und deutlich reduziertes Gewicht sowie ein konkurrenzfähiger Preis sollen Pico in Metas Zielgruppe beliebt machen und mehr Nutzer:innen gewinnen. Hier gibt’s unser Pico 4 Preview sowie alle Daten zur Pico 4.

Pico 4 und Controller liegen auf einem weißen Tisch, im Hintergrund eine Graslandschaft.

Die Pico 4 ist eine der leichtesten und schlankesten VR-Brillen derzeit. | Bild: Pico

Nvidias Omniverse-Show & neue GTX-Grafikkarten

Auf der hauseigenen Tech-Konferenz stellte Nvidia die Omniverse Cloud für das Industrial Metaverse vor, ein auf Universal Scene Description aufgebautes Netzwerk, das 3D-Welten verbinden soll. Laut Nvidia nutzen 700 Unternehmen und 200.000 Personen die Omniverse-Software.

Weitere Neuigkeiten von Nvidia: Die kommenden Grafikkarten RTX 4080 und 4090 unterstützen Innovationen wie DLSS 3, von denen auch VR-Spiele profitieren werden, sind aber mächtig teuer.

Auf der GTC fokussierte sich Nvidia ansonsten auf Künstliche Intelligenz und kündigte unter anderem einen Sprachmodell-Service und neue KI-Hardware sowie GET3D an, ein KI-Modell, das anhand eines einzelnen 2D-Bildes ein texturiertes 3D-Mesh erstellen kann.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

PSVR 2: Alle VR-Spiele auf einen Blick

Bis auf das genaue Launch-Datum Anfang 2023 und den Preis von Playstation VR 2 sind fast alle Details zu Sonys nächster VR-Hardware bekannt. Zeit, die Software genauer unter die Lupe zu nehmen: Hier sind alle bislang angekündigten PSVR-2-Spiele. Sony veröffentlicht zudem einen neuen PSVR-2-Trailer, der die Innovationen der Brille in den Fokus stellt.

Ganzkörpertracking mit Quest 2

KI-Forschende von Meta zeigen, wie sie per KI-Vorhersage einen Ganzkörper-Avatar glaubhaft nur anhand der Sensordaten der Quest-2-Brille animieren können. Der Avatar hat zwar noch Einschränkungen – die Latenz ist hoch und er deckt nicht alle Bewegungen ab – aber zumindest Social-VR-Anwendungen könnten von der Technik profitieren. Bekommt Metas Proto-Metaverse Horizon Worlds etwa Beine?

Meta zeigt beeindruckendes Ganzkörpertracking nur per Quest-Headset. | Bild: Meta

Deepminds Chatbot Sparrow soll hilfreich und harmlos sein

Deepminds neuester Chatbot heißt Sparrow: Er soll nur die hilfreichen, korrekten und harmlosen Seiten des Internets und menschlicher Sprache in Dialoge umsetzen. Sparrow hat dafür einerseits Zugriff auf Google, um bessere Antworten zu recherchieren. Andererseits wurde das Modell mit menschlichem Feedback trainiert. In unserem KI-Schwestermagazin THE DECODER lest ihr mehr zu Deepmind Sparrow.