Das diese Woche ausrollende Firmware-Update 12.0 bringt neben dem bereits angekündigten Handtracking ein weiteres neues Interface für Oculus Quest: Sprachbefehle.

Sprachbefehle aktiviert man im Hauptmenü über eine neue Schaltfläche. Anschließend kann man mit seiner Stimme durch das Menü navigieren sowie Apps suchen und starten.

Die Funktion befindet sich noch in der Beta und wird schrittweise ausgerollt. Oculus zufolge erhalten nicht alle Nutzer schon in diesem Update Zugriff auf Sprachbefehle.

Die Hauptneuerung des Updates ist das Handtracking, das sich ebenfalls noch in Entwicklung befindet und in den Einstellungen im Untermenü Experimente aktiviert werden muss. Sollte die Funktion nach dem Update nicht im Menü auftauchen, solltet ihr die VR-Brille neustarten.

Oculus Link verbessert

Oculus Link wurde mit dem Firmware-Update 12.0 verbessert. Quest-Nutzer mit AMD-Grafikkarte können ihre VR-Brille nun endlich ebenfalls am PC nutzen: Das Firmware-Update 12.0 bringt Oculus-Link-Kompatibilität für AMD-GPUs.

Oculus Quest Update: Sprachbefehle, AMD-Support für Oculus Link was last modified: Dezember 11th, 2019 by Tomislav Bezmalinovic

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.