Nintendo will mit Niantic zusammen mehrere AR-Spiele entwickeln. Der erste Titel ist eine AR-Version des Strategiespiels Pikmin.

Ohne Nintendo wäre Niantic nicht dort, wo es heute ist. Das gemeinsam entwickelte AR-Spiel Pokémon Go schlug im Sommer 2016 ein wie eine Bombe und bricht selbst Jahre später noch Rekorde: In 2020 generierte der Titel einen Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar und überholte damit das Erscheinungsjahr, trotz oder gerade wegen der Pandemie. Niantic programmierte das Spiel im Frühjahr 2020 um, sodass Spieler von zu Hause aus spielen konnten.

Nun geben die beiden Unternehmen eine neue Partnerschaft bekannt. Nintendo und Niantic wollen gemeinsam mehrere AR-Spiele entwickeln, um “liebgewordene Nintendo-Charaktere zum Leben zu erwecken”. Als technische Grundlage dient Niantics AR-Plattform, die realistische AR-Effekte ermöglicht.

Der erste Titel ist ein Pikmin-Spiel und soll in diesem Jahr erscheinen. Nintendos Spielereihe handelt von süßen Pflanzenwesen, die in der Spielwelt gefunden werden müssen, dem Spieler folgen und ihn bei unterschiedlichen Aufgaben unterstützen.

Shigeru Miyamoto mag Augmented Reality

“Niantics AR-Technologie macht es möglich, die Welt so zu erfahren, als würden Pikmin heimlich um uns herum leben”, sagt Nintendos legendärer Spieldesigner Shigeru Miyamoto anlässlich der Ankündigung. Das Spiel solle zum Gehen motivieren und Spaziergänge unterhaltsamer machen, heißt es. Entwickelt wird …

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.