News der Woche: Metaverse-Fortschritte und ein Quest-2-Herausforder

News der Woche: Metaverse-Fortschritte und ein Quest-2-Herausforder

Rückblick in die Computerzukunft: Meta, Sony und Epic Games treiben die eigenen Metaverse-Strategien voran, während Pico ein größeres Stück vom VR-Kuchen will.

Sony steigt fürs Metaverse bei Epic ein, Horizon Worlds expandiert

Ein Mann hat ein digitales Gitternetz auf dem Gesichit liegen, das von einem iPhone projiziert wird. Darüber wird seine Mimik auf einen Avatar rechts im Bild übertragen, ein älterer, dunkelhäutiger Mann mit dichtem Bart und Locken. Er lächelt.

Epics Metahuman-Creator kann beinahe fotorealistische Avatare erzeugen | Bild: Epic Games

Im April 2021 startete Epic Games den Digitalmensch-Baukasten „Metahuman Creator“ für fotorealistische Avatare. Der trägt das Meta zwar im Namen und das Metaverse-Potenzial im Code, mit dem Unternehmen Meta hat er aber nichts gemein.

Im Gegenteil: Epic-Chef Tim Sweeney gehört seit Jahren zu Facebooks aka Metas größten Kritikern im VR- und AR-Kontext. Wiederholt warnte er davor, dass Mark Zuckerbergs Firma das Metaverse nicht im Alleingang beherrschen dürfe – und bastelt daher an einer eigenen Metaverse-Strategie. Bei der könnte neben einem Werkzeug wie dem Metahuman-Creator auch Sony eine wichtige Rolle spielen, das sich für mehr als eine Milliarde bei Epic Games eingekauft hat. Gemeinsam sind Sony und Epic Games gut aufgestellt für die Metaverse-Zukunft.

Ähnlich gut oder vielleicht sogar besser als Meta? Zuckerbergs Firma jedenfalls kündigte diese Woche die Expansion der 3D-VR-Welt Horizon Worlds ins Web an. Auch Smartphones sollen versorgt werden, Konsolen könnten folgen. Kritik musste Meta unter anderem von Apple dafür einstecken, dass es sich mehr als 50 Prozent der von Kreativen generierten Metaverse-Einnahmen einverleiben will – obwohl Meta in der Vergangenheit Apples 30-Prozent-Anteil im App Store harsch kritisierte.

>> Sony investiert eine Milliarde US-Dollar in Epic Games


Zukunft der Computer jetzt!

🥽💧 Brillen-Leak bei Meta: Erste Highend-AR-Brille soll 2024 kommen
🔧🎮 Entwickler verdient 10.000 US-Dollar im Monat mit VR-Mods
🤖🎓 Ein KI-Tutor führt mehr Menschen zum Abschluss
🦯👥 PeopleLens: KI und AR unterstützen blinde Menschen
🤖📱 Amazons Astro-Roboter in ersten Tests
📸🥽 immerGallery ist eine gute VR-Fotogalerie-App für Quest


🥽 der Woche: Pico Neo 3 Pro startet mit B2C im Westen

Frau mit Pico Neo 3 und Handtracking-Bundle

Bild: Pico

Bytedance (TikTok) will Meta jetzt auch bei VR mehr Konkurrenz machen: Die Standalone-VR-Brille Pico Neo 3 Pro kommt in den Westen und unterstützt per Zusatzmodul sogar Handtracking. Die Pico-Brille ist als Quest-2-Konkurrenz etwas spät dran – aber das Nachfolgemodell soll schon in Planung sein.

>> Pico Neo 3 Link: Pico relauncht VR-Brille Neo 3 Pro für Heimanwender


DEEP MINDS #7: Vom Gehirn inspirierte KI

Die schnellen Fortschritte bei Künstlicher Intelligenz treibt aktuelle Computer an ihre Grenzen. Braucht es neue Computer, die vom Gehirn inspiriert sind? Mit Laura und Julian sprechen wir darüber, wie das „Neuromorphic“ in Neuromorphic Computing kommt, wie ist das Feld entstanden ist, welche Ziele es verfolgt und wie es KI voranbringen kann.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Den DEEP MINDS KI-Podcast gibt es bei YouTubeSpotifyAppleSoundcloudAmazon MusicGoogle Podcasts oder per RSS Feed. Neue Folgen erscheinen circa alle zwei Wochen.


MIXEDCAST #294: Moss 2 und die perfekte VR-Brille

Moss 2 beweist erneut, dass Virtual Reality Gaming unterschätzt wird und hervorragende Genres unterrepräsentiert sind. Ben hat Moss 2 am Stück durchgesuchtet und erklärt gewohnt ausschweifend, warum Diorama- und Table-Top-VR so großartig ist. Außerdem: Warum und weshalb die Playstation VR 2 eine Offenbarung (mit Haken) sein könnte – das klären die beiden im MIXEDCAST-Zwiegespräch.

Den MIXED.de-Podcast gibt es bei YouTube, Soundcloud, Spotify, iTunes, in der Google Podcast-App  oder als RSS-Feed.


Ein paar 🤗 zum Abschluss

Bild: IEEE Spektrum / Alexis Block

Der Roboter HuggieBot verteilt Umarmungen. Die neueste Version lernt nun die Feinheiten und Vorlieben menschlicher Knuddelexpert:innen.

>> Der HuggieBot und die 11 Gebote eines Knuddel-Roboters