Walmart hat möglicherweise den Preis der neuen Oculus Quest geleakt. Doch das Rätselraten um die neue VR-Brille geht weiter.

Im Online-Shop des US-Einzelhändlers Walmart erschienen zwei Einträge für eine VR-Brille namens “Oculus Point Reyes“.

Der erste Eintrag listet ein Modell mit 64 Gigabyte Speicherplatz, das 299 US-Dollar kostet, der zweite Eintrag ein Modell mit 256 Gigabyte Speicherplatz für 399 US-Dollar.

Die aktuelle Oculus Quest kostet 399 US-Dollar (mit 64 Gigabyte Speicherplatz, Amazon-Link) und 499 US-Dollar (mit 128 Gigabyte Speicherplatz, Amazon-Link).

Die Einträge wurden mittlerweile gelöscht, sind jedoch im Web-Archiv abrufbar. Auf der Abbildung ist die ausrangierte Oculus Go zu sehen – wahrscheinlich ein Platzhalter.

Walmart listete für kurze Zeit zwei Modelle einer VR-Brille namens Oculus Point Reyes.

Ist Point Reyes der Codename für die neue Oculus Quest?| Bild: Sean Bannister

Bereits der zweite Preis-Leak

Für die Authentizität des Leaks spricht, dass dieselbe Kombination aus zwei Modellen, Preisen und Speicherkonfigurationen letzte Woche aus einer vollkommen anderen Quelle an die Öffentlichkeit gelangte.

Dem VR-Youtuber Eric for President wurden Screenshots zugespielt, auf denen zwei Modelle einer nicht näher spezifizierten neuen Oculus-Brille für 299 bzw. 399 US-Dollar mit 64 bzw. 256 Gigabyte Speicherplatz genannt werden. Als Veröffentlichungsdatum ist zusätzlich der 13. Oktober genannt.

Einträge in einem Online-Shop deuten auf zwei Modelle der neuen Oculus Quest.

Ein zweiter Leak legt nahe, dass die Preise stimmen. | Bild: Eric for President

Lite, S oder Pro?

Stimmen diese Preise und erscheint die im Juli geleakte neue Oculus Quest tatsächlich noch dieses Jahr, dann wird Facebook den VR-Markt noch stärker angreifen. In diesem Fall wäre ein Einstieg in autarke Virtual Reality schon ab einem Preis von 300 US-Dollar möglich, mit der Option eines PC-VR-Upgrades via Oculus Link (Infos).

Welche Spezifikationen die VR-Brille haben wird, darüber lässt sich nur spekulieren. Dass es sich um eine technisch abgespeckte Oculus Quest Lite handelt, ist unwahrscheinlich. Der Bloomberg-Leak vom letzten Mai dürfte näher an der Wahrheit sein: In diesem Fall dürfte es sich um eine leicht verbesserte und günstiger herzustellende Oculus Quest S mit LC- statt OLED-Display und geringerem Gewicht handeln.

Das teurere Modell könnte lediglich mehr Speicherplatz bieten oder aber als Oculus Quest Pro mit teils besseren Spezifikationen auftrumpfen. Eine ausgewachsene Oculus Quest 2 erwartet hingegen niemand zu diesem Zeitpunkt und Preis. Ungeklärt ist, was mit der aktuellen Oculus Quest passiert: ob sie weiterhin verkauft oder ersetzt wird.

Codenamen-Verwirrung

Der Walmart-Leak nennt einen neuen, unbekannten Codenamen für die VR-Brille: “Point Reyes”. Bislang nahmen Branchenkenner an, dass es sich bei der neuen Oculus Quest um die im März geleakte VR-Brille mit dem Codenamen “Del Mar” handelt.

Wer Oculus kennt, weiß, dass Brillenprototypen nach kalifornischen Stränden, Küstenstädten und Ortschaften benannt werden. Del Mar ist eine kalifornische Küstenstadt, Point Reyes ein kalifornisches Naturschutzgebiet.

Wenn es sich bei der neuen Oculus Quest um Point Reyes handelt, welche VR-Brille bezeichnet dann Del Mar? War Del Mar nur eine Projektbezeichnung und meint Point Reyes das fertige Produkt? Oder bezeichnet Del Mar eine noch unbekannte VR-Brille, möglicherweise die Oculus Quest 2 oder eine Quest-Version, an die noch niemand dachte?

Diese und andere Fragen könnten am 16. September auf der Facebook Connect beantwortet werden, auf der die neue Oculus Quest vorgestellt werden dürfte.

Quelle: Reddit, Eric for President Titelbild: Facebook

41,88 EUR
Oculus Quest All-in-one VR Gaming Headset – 64GB
2.644 Bewertungen
37,45 EUR
Oculus Quest All-in-one VR Gaming Headset – 128GB
2.644 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 23.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über Oculus Quest:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.