Aus der VR-Fachkonferenz Oculus Connect wird das digitale XR-Event Facebook Connect.

Am 16. September 2020 findet erstmals Facebooks AR- und VR-Fachkonferenz “Facebook Connect” statt. Das erstmals bezieht sich allein auf den Namen: Bekannt wurde die Konferenz in den letzten sechs Jahren als Oculus Connect, dem wohl wichtigsten Jahrestreffen der weltweiten VR-Branche.

Die Facebook Connect wird wegen der Corona-Pandemie vollständig digital abgehalten. Facebook verspricht in der Ankündigung Keynotes der Führungskräfte “über die neuesten Innovationen aus dem Bereich AR/VR” sowie “immersive Developer Sessions”.

Der Social-Konzern wird auf der Connect-Konferenz aller Wahrscheinlichkeit nach ein Hardware-Update der VR-Brille Oculus Quest ankündigen sowie die Social-VR-Software Facebook Horizon im Detail vorstellen.

Details zum Ablauf und das Programm sind noch nicht bekannt. Weitere Informationen folgen laut Facebook in den kommenden Wochen bis zum 16. September.

Facebook XR: Marke Oculus tritt in den Hintergrund

Die Umbenennung der Oculus zur Facebook Connect dürfte relativ kurzfristig gefällt worden sein: Bei der ersten Ankündigung der digitalen Connect im Oculus Blog im April 2020 war noch die Rede von der Oculus Connect 7.

Den neuen Namen begründet Facebook mit dem mittlerweile “weitreichenden Umfang” der Konferenz: Das Format habe sich weiterentwickelt und umfasse inzwischen “weit mehr als nur Oculus”, darunter “Updates aus der Forschungsabteilung oder News zu Produkten der gesamten Facebook-Familie” wie der AR-Schnittstelle Spark AR und Facebook Horizon. Die erste Oculus Connect fand im Herbst 2014 als VR-Konferenz für Oculus-Produkte statt.

Mit der Umbenennung treibt Facebook die Integration des Oculus-Ökosystems in die Facebook-Welt weiter voran. Erst vor wenigen Tagen kündigte Facebook an, dass Oculus-Accounts ab dem 1. Januar 2023 abgeschaltet werden. VR-Nutzer brauchen für den Login dann einen Facebook-Account. Neue Oculus-Nutzer benötigen den Facebook-Account schon ab diesem Oktober.

Facebook Reality Labs bündelt jetzt alle XR-Teams

Facebook vermeldet außerdem eine Umstrukturierung: Das AR/VR-Team ist jetzt vollständig Teil des Facebook Reality Lab (FRL). Im Mai 2018 kündigte Facebook die neue Bezeichnung Facebook Reality Lab zunächst für die Oculus-Forschungsabteilung an.

Der Forschungsarm des Reality Labs unter Leitung des Chefwissenschaftlers Michael Abrash heißt jetzt FRL Research. Ziel des Facebook Reality Lab sei “der Bau der nächsten Computing-Plattform, die uns noch stärker miteinander verbindet.”

“Gemeinsam werden AR und VR die Art und Weise verändern, wie wir arbeiten, interagieren und spielen, mit neuartigen Anwendungsfällen, die wir uns noch nicht einmal ansatzweise vorstellen können”, heißt es in der Mitteilung zum neuen Namen. “Viele der Technologien, die benötigt werden, um das Versprechen von AR-Brillen einzulösen, existieren noch nicht – und unser Team arbeitet hart daran, sie Wirklichkeit werden zu lassen.”

Einblicke in das Facebook Reality Lab zur Zukunftsforschung für digitale Avatare gibt es hinter dem Link.

Weiterlesen über Oculus Connect:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.