Neue Epic-Games-App macht aus eurem iPhone einen 3D-Scanner

Neue Epic-Games-App macht aus eurem iPhone einen 3D-Scanner

Mit RealityScan stellt der Engine-Hersteller Epic Games eine einfache Methode vor, reale Objekte fotorealistisch in digitale Welten zu integrieren. Die iPhone-App könnte ein Baustein in Epics Metaverse-Strategie sein. Eine Android-App ist in Planung.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Vor ziemlich genau einem Jahr kaufte Epic die Photogrammetrie-Profis von Capturing Reality samt ihrer Software. Beim Photogrammetrie-Verfahren werden zahlreiche 2D-Fotos eines einzelnen Objekts zu einem fotorealistischen 3D-Replikat miteinander vernäht. Jetzt stellt Epic eine neue iPhone-App vor, die mit der Technologie von Capturing Reality ausgestattet ist.

Photogrammetrie-App fürs iPhone

Mit „RealityScan“ sollen Nutzer:innen vergleichsweise schnell und einfach reale Objekte und Umgebungen in 3D einscannen können. Für eine gute Qualität sind mindestens 20 Fotos aus verschiedenen Winkeln notwendig. Gute Beleuchtung und ein klarer Hintergrund helfen für einen sauberen Photogrammetrie-Prozess.

Ist das 3D-Objekt mit der App eingefangen, kann es zu Sketchfab, das ebenfalls zu Epic Games gehört, hochgeladen und von dort aus für eine Reihe Anwendungen verwendet werden. Sketchfab unterstützt unter anderem eine AR- und VR-Ansicht direkt im Browser. Ebenso gut kann das Objekt von Sketchfab aus in eine 3D-Engine wie Unreal oder Unity importiert und dort zum Bestandteil einer virtuellen Welt werden.

Das slowakische Studio hinter Reality Scan, das die App-Entwicklung nach der Epic-Übernahme gemeinsam mit Quixel betreut, verspricht ein „schnelles und einfaches“ 3D-Scanning, das bisherige „komplizierte, technische und arbeitsintensive“ Verfahren ersetzt und Photogrammetrie für Einsteiger wie für Profis zugänglicher macht.

RealityScan startet als Beta-Version, die ihr über Apples TestFlight-Service herunterladen könnte. Die Beta ist derzeit auf 10.000 Nutzer:innen limitiert. In den kommenden Wochen soll die App kontinuierlich weiter ausgerollt werden. Eine Android-Version soll noch 2022 erscheinen.

Empfohlener Beitrag

Epic Games Logo vor einem 3D-Schloss
Epic kauft Photogrammetrie-Profis „Capturing Reality“
logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Photogrammetrie zugänglicher machen – auch für Epics XR-Strategie?

Die Photogrammetrie-Software könnte ein Bestandteil in Epics XR-Strategie werden. Angeblich plant das Studio einen XR-Store für Windows PC, ARM und Android ergänzend zum Epic Games Store. Der Store soll diverse XR-Geräte verschiedener Hersteller unterstützen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Mit Fortnite hat Epic Games außerdem das wohl am häufigsten zitierte Metaverse-Prototyp-Beispiel im eigenen Portfolio, da es zugleich Game und digital-sozialer Treffpunkt ist. Epic-Boss Tim Sweeney positionierte sich in der Vergangenheit zudem immer wieder als Verfechter des Metaverse-Konzepts.

„Die nächsten drei Jahre werden für alle aufstrebenden Metaverse-Firmen wie Epic, Roblox, Microsoft und Facebook entscheidend sein. Es ist eine Art Wettlauf, um eine Milliarde Nutzer zu erreichen, und wer zuerst eine Milliarde Nutzer hat, ist der vermeintliche Anführer, der die Standards setzt“, sagte Sweeney im November 2021.

Weiterlesen übers Metaverse:

Quellen: Capturing Reality, Epic Games