Epic kauft Photogrammetrie-Profis „Capturing Reality“

Epic kauft Photogrammetrie-Profis „Capturing Reality“

Epic kauft die Photogrammetrie-Profis von Capturing Reality samt ihrer Software. Das könnte auch Epics XR-Strategie stützen.

Beim Photogrammetrie-Verfahren werden zahlreiche Fotos so miteinander vernäht, dass Entwickler aus ihnen fotorealistische 3D-Objekte oder sogar ganze Welten bauen können.

Ende Januar beispielsweise zeigte ein Photogrammtrie-Künstler, wie er mit insgesamt 10.000 Drohnen- und Kamerafotos das Schweizer Bergdorf Soglio als eine digitale Kopie in die Virtual Reality übertrug und dort begehbar machte.

___STEADY_PAYWALL___

Für das Zusammenführen der Bilder verwendete er die slowakische Photogrammetrie-Lösung RealityCapture, die zu den Marktführern und jetzt zu Epic Games gehört. Der Tech-Konzern übernimmt das Team, das eigenständig weiterarbeiten und das eigene Photogrammetrie Know-how in die Unreal Engine übeführen soll. Die Übernahmesumme ist nicht bekannt.

Epic Games selbst digitalisierte in einem aufwendigen Photogrammetrie-Projekt das Innere der Sixtinischen Kapelle samt Michelangelos berühmtem Deckengemälde. Natürlich taugt Photogrammetrie auch für die Texturierung herkömmlicher Spiele und Apps.

Eine Liste der besten Photogrammetrie-Projekte findet ihr in unserem Artikel Reisen in Virtual Reality: Die besten fotorealistischen Ausflüge.

Epic senkt die Photogrammetrie-Preise

In einem ersten Schritt senkt Epic massiv die Preise für die Nutzung des Photogrammetrie-Services: Die Enterprise-Lizenz ist jetzt ohne Einschränkungen nutzbar und kostet nur mehr rund 3.150 Euro statt 15.000 Euro.

Außerdem haben ab sofort alle Nutzer Zugriff auf sämtliche Features der Software. Mehr Informationen zu den Preisveränderungen stehen hier. Die XR-Branche darf indes gespannt sein, ob und wann Epic die Pläne für die eigene VR- und AR-Strategie konkretisiert – und welche Rolle Photogrammetrie dabei spielen könnte.

Uns liegen Informationen vor, dass Epic einen XR-Store plant für Windows PC, ARM und Android, der ergänzend zum Standard-Store für den PC vermarktet werden soll. Er soll neben PC-VR-Brillen auch andere Modelle wie Standalone- und Smartphone-Brillen sowie Mixed-Reality-Geräte unterstützen.

Quelle: Epic Games

Weiterlesen zum Thema Photogrammetrie: