Heute beginnt die Microsoft Ignite. Der Konzern will auf der Entwicklerkonferenz über seine XR-Zukunftspläne sprechen und präsentiert die Keynote stilecht in Virtual Reality.

In der Ankündigung spricht Microsoft von einer “einzigartigen Keynote” mit CEO Satya Nadella und dem Hololens-Entwicklungsleiter Alex Kipman. Microsoft werde seine “Vision der Mixed-Reality-Zukunft” präsentieren, die “durch Microsofts Cloud ermöglicht” werde.

Die Keynote findet auf Microsofts Social-VR-Plattform AltspaceVR statt. Die App gibt es für Oculus Quest (2) und Oculus Rift (S) sowie auf Steam für PC-VR-Brillen. Alternativ kann man die Keynote auch im Youtube-Livestream (siehe unten) mitverfolgen.

Die 75-minütige Keynote beginnt am 2. März um 17:30 Uhr deutscher Zeit.

Was könnte Microsoft ankündigen?

Die rein digitale stattfindende Entwicklerkonferenz findet vom 2. bis 4. März statt und bietet auch nach der Keynote Vorträge über Microsofts XR-Pläne. Um 20:00 Uhr führt Hololens-Chef Simon Skaria in die Ankündigungen der Keynote ein und etwas später folgt eine Frage-und-Antwort-Runde mit Experten.

Das vollständige Programm der Konferenz kann man auf der Ignite-Webseite einsehen. Wer möchte, kann sich für einen erweiterten digitalen Zugang zur Konferenz anmelden.

Microsoft dürfte neue Cloud-Features und B2B-Apps für Hololens 2 ankündigen oder Entwicklungen in Richtung AR-Cloud vorstellen. Möglich wäre auch ein Ausblick auf eine noch unangekündigte Hololens 3. Mit der Nreal Enterprise Edition und der Magic Leap 2 kommen 2021 gleich zwei neue AR-Brillen für Unternehmen auf den Markt, die Microsoft Konkurrenz machen wollen.

Zuletzt machte der Konzern durch den Marktstart einer Industrie-Edition der Hololens 2 und das Scheitern des AR-Spiels Minecraft Earth auf sich aufmerksam.

Titelbild: Microsoft

Weiterlesen über Microsoft-XR:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.