Magic Leap 2 startet im 4. Quartal 2021

Magic Leap 2 startet im 4. Quartal 2021
Update: 1.02.2021

Magic Leap CEO Peggy Johnson hat sich im Rahmen eines Investment-Events in Saudi-Arabien zum Entwicklungsstand für Magic Leap 2 geäußert: Die neue AR-Brille soll 50 Prozent kleiner und 20 Prozent leichter sein bei einem um 100 Prozent weiterem Sichtfeld.

Bei letzter Angabe ist unklar, auf welchen Aspekt der Sichtfeldweite sich Johnson genau bezieht – Magic Leap 1 hat ein geschätztes horizontales Sichtfeld von 40 und ein vertikales Sichtfeld von 30 Grad bei einem Seitenverhältnis von 4:3. Das diagonale Sichtfeld gibt Magic Leap mit 50 Grad an.

Die Early-Access-Version von Magic Leap 2 soll ab dem vierten Quartal 2021 zur Verfügung stehen.

___STEADY_PAYWALL___

Via: Road to VR

Ursprünglicher Artikel vom 26. Dezember 2021:

Magic Leap steckt in der Transformation: weg vom gehypten Start-up und hin zum produktiven Unternehmen. Auch das Personal verändert sich.

Bei Magic Leap war Ingenieur Sam Miller seit der Gründung im August 2012 dabei und anfangs verantwortlich für die Systemarchitektur. Vor seiner Zeit bei Magic Leap arbeitete Miller für die Nasa, wechselte dann zum AR-Start-up, „um eine Rakete für den Geist“ zu bauen: AR sei „mit offenen Augen zu träumen“, sagte Miller damals.

Zuletzt zeichnete Miller bei Magic Leap für die Produktstrategie verantwortlich. Die neue Stelle übernahm er nach dem großen Umbruch bei Magic Leap im Frühjahr 2020, bei dem viele Angestellte gehen mussten – inklusive des CEO und Gründers Rony Abovitz.

Magic Leap: Neue AR-Brille muss bald kommen

Rund 8,5 Jahre war Miller bei Magic Leap im Dienst. Bei seinem Abschiedsstatement spricht er von einer „außergewöhnlichen Reise“ mit „brillanten, kreativen, enthusiastischen und visionären“ Menschen – und gibt einen kleinen Ausblick auf den weiteren Fahrplan.

„Wir haben ein Produkt ausgeliefert, von dem einige Koryphäen der Welt sagten, es könne nicht ausgeliefert werden (und stehen kurz davor, es wieder zu tun). Wir haben ein neues Feld definiert“, schreibt Miller.

Magic Leaps neue Chefin Peggy Johnson sagte Anfang Dezember, dass die nächste Leap-Brille leichter werden und ein größeres Sichtfeld bieten soll. Sie wird für die Bedürfnisse von Unternehmen entwickelt. Ein Gerät für Endverbraucher könne bei weitere technischen Fortschritten wieder ein Thema werden. „Wir kommen wieder“, sagte Johnson.

Magic Leap wird sich mit der neuen AR-Brille beeilen müssen: Das aktuelle Modell ist im Vergleich zu Microsofts Hololens 2 (Preview) nicht mehr konkurrenzfähig und für Anwendungsszenarien wie Fernwartung gibt es technisch einfachere und günstigere Tech-Brillen anderer Hersteller.

Möglicherweise nimmt Miller einen Prototyp der kommenden Magic Leap-Brille direkt mit zu seinem neuen Arbeitgeber: Der Tech-Manager wird Präsident bei eMed Labs, das sich der Digitalisierung des Gesundheitsmarktes mit neuen Technologien wie Augmented Reality (News) und Künstlicher Intelligenz (News) verschrieben hat.

Via: Reddit

Weiterlesen über Magic Leap und AR: