Kat Loco S: Neue Bewegungstechnik für VR

Kat Loco S: Neue Bewegungstechnik für VR

Mit Kat Loco S bringt das für seine VR-Laufmaschinen bekannte chinesische Start-up Kat VR einen neuen Bewegungstracker auf den Markt, den man sich direkt an den Körper schnallt.

Kat Loco S ist sozusagen die kleinstmögliche VR-Laufmaschine: Während man bei den üblichen Geräten schon ordentlich Platz im Raum freiräumen und in puncto Inneneinrichtung etwas leidensfähig sein muss, können die Bewegungstracker der Kat-Loco-Reihe bequem am Körper getragen und nach der Nutzung in der Schublade verstaut werden.

Ein Kat-Loco-Paket kommt mit drei Sensoren, die jeweils an der Hüfte und an den Knöcheln befestigt werden. Von hier messen sie, ob der VR-Brillenträger auf der Stelle läuft und in welche Richtung er dabei den Oberkörper dreht.

___STEADY_PAYWALL___

Die Fortbewegungsart soll immersiver sein als herkömmliche Joystick-Bewegung und VR-Übelkeit vorbeugen können, da das Innenohr durch das auf der Stelle laufen zumindest im Ansatz mit Bewegungsreizen stimuliert wird.

Streckt man ein Bein nach hinten, nach vorne oder zur Seite, kann sich der Avatar auch automatisch fortbewegen – das beugt Ermüdungserscheinungen vor.

Kat Loco S kommt mit besseren Bewegungssensoren

Jetzt kündigt Kat VR eine neue Version der Loco-Sensoren an: Kat Loco S ist die zweite Generation der Bewegungstechnik und bietet im Vergleich zum im letzten Jahr erschienenen Tracker-Set eine schnellere Kalibrierung, verbesserte Bewegungssensoren und einen höheren Widerstand gegenüber Magneten.

Eine Frau läuft mit VR-Brille und Kat Loco Sensoren auf der Stelle

Kat Loco S soll im Vergleich zum Vorgängermodell eine schnellere Kalibrierung bieten und bessere Bewegungssensoren. | Bild: Kat VR

Kat VR verspricht außerdem eine verbesserte Steuerungs-Software, die sowohl am PC als auch direkt in der VR-Brille bedient werden kann. Der Akku hält laut Kat VR bis zu sieben Stunden im Betrieb, 50 Stunden im Standby und ist innerhalb einer Stunde aufgeladen. Das Gewicht liegt bei 35 Gramm pro Tracker.

Kompatibel ist Loco S mit allen gängigen VR-Brillen an Konsole und PC, darunter Playstation VR, Vive, Oculus Quest 2 (Test) via Oculus Link (Infos) und Valve Index (Test). Die Kompatibilität mit HPs neuer Reverb G2 VR-Brille wird laut Kat VR gerade getestet – interessierte Reverb-Käufer sollen noch eine Bestätigung abwarten.

Kat Loco S technische Daten

Die technischen Daten von Kat Loco S. | Bild: Kat VR

Kat Loco S ist derzeit für 183 US-Dollar zu haben, der Normalpreis liegt bei rund 230 US-Dollar. Die Auslieferung soll im Dezember 2020 starten.

Mehr lesen über VR-Fortbewegung: