HTC Vive ist seit 2016 auf dem Markt, die Update-Brille Vive Pro seit April 2018 und die autarke VR-Brille Vive Focus soll demnächst weltweit starten. Letztgenannte steht 2019 im Fokus von HTCs VR-Strategie, allerdings wird sich das Unternehmen voraussichtlich neben Oculus Quest auch gegen Oculus Rift S und neue PC-VR-Konkurrenz behaupten müssen. Könnte 2019 ein richtiger HTC-Vive-Nachfolger kommen?

2018 brachte und bringt HTC die Update-Brille Vive Pro sowie das autarke Gerät Vive Focus auf den Markt. Letztgenannte VR-Brille bekommt eine Soft- und Hardwareaktualisierung für VR-Controller mit voller Bewegungsfreiheit, damit sie konkurrenzfähig wird zu Oculus Quest.

Für nächstes Jahr stellt Vive-Manager Rikard Steiber (via Venturebeat) neue Hard- und Software für die Entwicklungsumgebung Vive Wave – auf der auch Vive Focus läuft – und mehr in Aussicht: “Nächstes Jahr kommen neue Sachen. Das gilt auch für PC VR. Jedes Jahr wird es besser und besser.”

Zur Vive-Hardware-Strategie generell äußert sich Steiber wie folgt: “Ich denke, wenn man keine wesentliche Verbesserung hat, dann ist es keine neue Version. Dann ist es nur ein Update. Wir denken sehr gründlich darüber nach, wie man in den verschiedenen Segmenten die immersivste Erfahrung anbieten kann.”

Mehr Wettbewerb für Vive Pro

Oculus will HTC Vive: Neue PC-VR-Produkte sollen 2019 kommen was last modified: April 25th, 2019 by Matthias Bastian


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.