Die VR-Controller für Vive Focus orientieren sich räumlich über Ultraschall.

Vor kurzem stellte HTC vollwertige VR-Controller für die autarke VR-Brille Vive Focus vor. Sie unterstützen wie die Brille volle Raumbewegung in alle Richtungen und um die eigene Achse. Aktuell liegt Vive Focus nur ein einfacher Dreh- und Zeigecontroller bei, der weniger Bewegungsfreiheit bietet als die Brille – das irritiert.

Auf der Fachkonferenz XRDC in San Francisco stellte HTCs Viveport-Chef Rikard Steiber jetzt technische Details zu den Focus-Controllern vor: Die Raumorientierung erfolgt mittels Ultraschalls und den integrierten Sensoren für Rotation und Geschwindigkeit. Für die Ultraschallorientierung muss ein zusätzliches Modul an die Focus-Brille angebracht werden.

Laut HTC funktionieren die VR-Controller akkurat bei einem Abstand zur VR-Brille von bis zu einem Meter. Horizontal können sie in einem Sichtfeld von bis zu 180 Grad erfasst werden, das vertikale Sichtfeld liegt bei 140 Grad.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.