Besser spät als nie: Auch HTC möchte sich am neuen VR-Kabelstandard Virtual Link beteiligen.

Die zweite Generation VR-Brille wird mit nur noch einem dünnen Kabel mit dem Zuspieler verbunden, darauf einigte sich ein Konsortium bestehend aus Oculus, Valve, Nvidia, AMD und Microsoft.

Der neue Kabelstandard heißt “Virtual Link” und wurde erstmals im Sommer vorgestellt. Über das Kabel werden sowohl Strom, Audio und Video sowie Bewegungsdaten übertragen. Nvidias neue RTX-Grafikkarten sind standardmäßig mit Virtual-Link-Buchsen ausgerüstet.

Hier bitte Next-Gen-Brille einstecken. Bild: Nvidia

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.