Mit der Vive XR Suite will HTC den dank der Corona-Pandemie schnell wachsenden Markt für Telepräsenz-Software erschließen. Dafür hat sich das Unternehmen zahlreiche Partner an Bord geholt.

New Normal ist für HTC die standardmäßige Arbeit von Zuhause. Next Normal heißt es, wenn dabei XR-Technologie zum Einsatz kommt.

Bei dem in VR und physisch vor Ort in Shanghai gleichzeitig abgehaltenen Event “Journey into the Next Normal” kündigte HTC die Cloud-Software “Vive XR Suite” für Unternehmen an. Sie bietet fünf XR-kompatible Anwendungen für Kollaboration, Meetings und Events sowie Kultur – immer auf Distanz.

Die Vive XR Suite läuft mit VR- und AR-Brillen ebenso wie mit dem normalen Monitor oder sogar dem Smartphone. Für eine möglichst immersive Erfahrung empfiehlt HTC eine autarke VR-Brille (Vergleich).

In China soll die Vive XR Suite im dritten Quartal 2020 bei Viveport erscheinen. Weitere Regionen folgen anschließend. Eine Pro-Aboversion richtet sich an Unternehmen, Endanwender können sich eine Basis-Version der XR Suite kostenlos herunterladen.


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.