Facebook rollt ein neues Feature für Oculus Quest 2 aus. Die Sprachsteuerung der VR-Brille lässt sich nun mit den Worten “Hey Facebook” aktivieren.

Das Feature ist Bestandteil von Update 25 und rollt seit letzter Woche aus, vermutlich jedoch nur an nordamerikanische Nutzer.

Facebook arbeitet seit geraumer Zeit an Sprachsteuerung für Oculus-Geräte. Im Sommer 2020 starteten die Sprachbefehle mit Update 18 in die Beta.

Bislang konnte man das Feature nur durch doppelten Druck der Oculus-Taste oder durch Auswählen eines Sprachbefehle-Icons in den Quest-Menüs nutzen. Nun lässt sich die Sprachsteuerung ohne Controller durch Äußerung der Worte “Hey Facebook” aktivieren.

Das Feature rollt gestaffelt an Nutzer der Oculus Quest 2 aus. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Sprachaktivierung auch für die Original-Quest erscheinen.

Sprachsteuerung: Ein freiwilliges Feature

Mit der Sprachaktivierung können Nutzer mittels Sprachbefehlen unter anderem Screenshots machen, Apps starten und die Freundesliste öffnen. Die Stimme der Sprach-KI kann ebenfalls angepasst werden. Das Ziel sei, ein freihändiges Interface zu schaffen, schreibt Facebook im Oculus-Blog.

Das Feature ist noch experimentell und muss in den Einstellungen aktiviert werden. Laut Facebook hört die VR-Brille nicht zu, sofern das Mikrofon abgeschaltet ist und die VR-Brille im Ruhemodus oder ausgeschaltet ist. Nutzer können einstellen, ob ihre Sprachbefehle gespeichert und von Facebook weiterverwendet werden und sich diese in den Einstellungen ansehen, anhören und löschen.

Facebook arbeitet an Alexa-Konkurrenz

“Hey Facebook” rollt neben Oculus Quest 2 auch für Facebooks Videochat-Geräte Portal aus und ergänzt  die bisherige Sprachaktivierung “Hey Portal”. Dies zeigt, dass Facebook bestrebt ist, die Sprachsteuerung geräteübergreifend zu vereinheitlichen.

Derzeit ist die Sprachsteuerung noch auf Menü-Navigation und einfache Funktionen beschränkt, doch Facebooks Ziel dürfte ein voll funktionsfähiger KI-Assistent ähnlich Alexa, Siri und Google Assistant sein.

Erste Hinweise auf eine umfangreiche Sprachassistenz für Oculus-Geräte tauchten im Sommer 2017 auf. 2019 bestätigte Facebook die Arbeit an einem KI-Assistenten für Portal, Oculus-Geräte und zukünftige Produkte. Darunter dürfte auch die kommende Facebook-Brille und Facebook-Smartwatch fallen.

Titelbild: Facebook

Weiterlesen über Oculus Quest 2:

Oculus Quest 2 aus Deutschland bestellen

Oculus Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Oculus Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Oculus Quest – 64 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv – Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.