Facebooks Realitätslabor würde mit zukünftigen XR-Brillen gerne Augenbewegungen des Nutzers lesen können.

Unter Facebooks derzeit über 400 ausgeschriebenen Jobs im XR-Umfeld findet sich eine Stelle für einen Elektroingenieur mit Spezialwissen rund ums Eye-Tracking (via Road to VR). Im Optimalfall bringen Bewerber über zehn Jahre Berufserfahrung mit.

Sie oder er soll helfen, Eye-Tracking in VR- und AR-Produkte der nächsten Generation zu integrieren. Ziel sei die Entwicklung erfolgreicher Prototypen, der Aufbau neuer Herstellungsprozesse gemeinsam mit Lieferanten, und letztlich produktreife Geräte, die in hohem Volumen hergestellt werden können.

Bekannt ist, dass Facebook an einer Augmented-Reality-Brille arbeitet und neue VR-Prototypen entwickelt. Bis ein Facebook-Produkt mit Eye-Tracking-Kameras auf den Markt kommt, dürfte es allerdings noch eine Weile dauern: Facebooks Chef-Forscher Michael Abrash schätzte 2018, dass die Technologie noch drei bis vier Jahre bis zur Reife benötigt.

Mitbewerber HTC hat mit Vive Pro Eye bereits eine Eye-Tracking-Brille am Markt, die allerdings nur für Unternehmen gedacht ist.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.