Sich mit dem eigenen Körper in Virtual Reality bewegen, ohne an physische Grenzen wie Wände zu stoßen: Das ist der Traum vieler VR-Enthusiasten. Das Start-up Ekto VR will ihn mit VR-Rollschuhen erfüllen.

Vier Jahre arbeitete das Start-up im Geheimen, letzte Woche hat es seine Lösung für VR-Fortbewegung offiziell vorgestellt. Und die hat es in sich.

Während andere Hersteller unförmige, große Laufmaschinen bauen, integriert Ekto VR die beweglichen Elemente in ein Paar Schuhe.

Jeder Schuh beinhaltet vier Räder, zwei vorne und zwei hinten. Das System registriert Körperbewegung, worauf sich die Rädchen in Gegenrichtung der Laufbewegung zu drehen beginnen. Das Ergebnis: Der VR-Läufer bleibt trotz physischer Bewegung an Ort und Stelle und läuft auf diese Weise nicht Gefahr, gegen eine Wand zu laufen.

Die Räder sind motorenbetrieben und unterstützen Vor-, Rückwärts- und seitliche Bewegungen. In VR-Apps integriert werden die Schuhe durch HTCs Vive Tracker. VR-Systeme müssen für die Schuhe demnach SteamVR-Tracking unterstützen.

Gehen ja, rennen nein

Auf der Produktvorstellung demonstrierte das Startup die “Ekto One” genannten VR-Rollschuhe am Beispiel des VR-Superhits Half-Life: Alyx (alle Infos).

An den Bewegungen des Schuhträgers ist gut zu erkennen, dass das Gewicht und der Formfaktor der Schuhe ein vollkommen natürliches oder schnelleres Gehen sowie Rennen verbieten. Nachfolgemodelle sollen Verbesserungen in Sachen Ergonomie bringen.

Aufgrund der aufwendigen Mechanik und den damit zusammenhängenden hohen Herstellungskosten wird Ekto One nur an Unternehmen verkauft. Das Start-up sieht Anwendungsszenarien für Trainings in der Öl-, Gas-, Bergbau- und Bauindustrie. Ein Produkt für Endverbraucher sei jedoch nicht ausgeschlossen. In zwei bis vier Jahren könne es so weit sein.

Die Idee für VR-Rollschuhe ist übrigens nicht neu: Der Hobby-Entwickler Fully Functional arbeiten an entsprechendem VR-Zubehör, das in der Herstellung 1.200 US-Dollar kostet. Sein Ziel: den Preis auf 600 US-Dollar drücken.

Das folgende Youtube-Video zeigt die Produktvorstellung von letzter Woche. Die VR-Rollschuhe werden ab 24:20 in Kombination mit Half-Life: Alyx demonstriert.

Weitere ausgefallene Geräte zur VR-Fortbewegung findet ihr unter dem verlinkten Artikel.

Quelle und Titelbild: Ekto VR

Weiterlesen über VR-Fortbewegung:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.