Steven Spielbergs Kinoklassiker E.T. von 1982 erhält eine Werbespot-Fortsetzung. Virtual Reality hat darin einen prominenten Auftritt.

Kabetec VR-Brille

Im vierminütigen Fernsehspot kehrt der Außerirdische nach rund 37 Jahren auf die Erde zurück, um seinen Freund Elliott (Henry Thomas) zu besuchen. Der ist mittlerweile erwachsen und hat Frau und Kinder.

Die verstrichene Zeit wird durch technologischen Fortschritt verdeutlicht: Elliotts Kinder zeigen dem Außerirdischen Dinge, die es 1982 noch nicht gab, darunter ein Tablet, das Internet, Videostreaming und Virtual Reality.

E.T. probiert eine VR-Brille aus und erschrickt vor dem virtuellen Tyrannosaurus Rex des VR-Films Jurassic World: Blue (Test).

Im Spot kommt die autarke Videobrille Oculus Go (Amazon-Link) zum Einsatz, die technisch eher rückschrittlich ist, da sie weder Kopf noch Hände räumlich erfasst.

Schöner wär’s gewesen, E.T. Beat Saber spielen zu sehen. Mit Lichtschwertern dürfte der Außerirdische vertraut sein, tauchte er doch im Star-Wars-Film “Die dunkle Bedrohung” (



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.