NextVR streamt 180- und 360-Grad-Inhalte in 3D direkt in die VR-Brille. Angeblich hat Apple das Unternehmen gekauft.

Als sich 2014 der VR-Hype langsam und dann immer schneller aufbaute, nahmen sich die Gründer des 2009 gegründeten Startups “Next3D” ein Herz, benannten sich in “NextVR” um und stürzten sich mit vollem Anlauf ins VR-Streaming.

Mit Spezialkameras und selbstentwickelten Streaming-Algorithmen überträgt NextVR seitdem Events wie Konzerte oder Sporthighlights in 180- und 360-Grad live, hochauflösend und in 3D direkt in die VR-Brille. Bis 2022 sollen die Streams laut NextVR so realistisch wirken “wie das echte Leben”.

Schon früh fand das US-Unternehmen hochkarätige Kooperationspartner wie die US-Basketballliga NBA, mit der es 2020 noch zusammenarbeitet. Neben solchen Übertragungen produzierte NextVR auch eigene Format wie eine Gruselserie.


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.