Apples Datenbrille fürs iPhone soll laut einer weiteren Quelle 2020 auf den Markt kommen. Womöglich bekommt die Brille einen eigenen App Store.

Anfang Oktober sagte Apple-Insider Ming-Chi Kuo recht detailliert vorher, dass Apple im zweiten Quartal 2020 eine AR-Brille fürs iPhone auf den Markt bringt. Die Massenproduktion solle in diesen Tagen anlaufen.

Bloomberg-Journalist Mark Gurman bestätigt Kuos Aussage jetzt teilweise und ergänzt weitere Details: Die Apple-Brille solle im nächsten Jahr erscheinen und mit einem iPhone verbunden werden, um Text, E-Mails, Karten oder Spiele ins Sichtfeld einzublenden. In den Linsen seien “zwei holographische Displays” verbaut. Zur Jahreshälfte äußert sich Gurman nicht.

iPhone-Brille mit eigenem App Store?

Apple zieht für die Brille laut Gurman einen eigenen App Store in Betracht, ähnlich Apple TV und Watch. Das Unternehmen stelle derzeit Grafik- und Game-Entwickler speziell für Brilleninhalte ein, um das Gerät vom Start weg als eigenständiges Produkt zu positionieren und – im Optimalfall und langfristig – als möglichen iPhone-Nachfolger.

Allerdings sei es Apple bislang nicht gelungen, eine Killer-App für die Brille zu entwickeln. Daher und wegen grundlegender technischer Herausforderungen bei AR-Technologie sei es möglich, dass die Konzernspitze die Brille doch noch verschiebe. Dazu passt eine Aussage des Hololens-Ingenieurs Bernard Kress, dass Apple eine AR-Brille zwar fertig habe, diese aber nicht veröffentliche, da die Anwendungsszenarien noch unklar seien.

Weitere handfeste Hinweise auf ei…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.